Elvenking - The Scythe

Artikel-Bild
VÖ: 14.09.2007
Bandinfo: ELVENKING
Genre: Power Metal
Label: AFM Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste  |  Credits

AFM Records bringt einige sehr unterschiedliche Metalheroen ins Spiel, um die Musik der italienischen Band ELVENKING zu beschreiben. So klingt man laut Begleittext wie eine Mischung aus BLIND GUARDIAN, SKYCLAD und IN FLAMES. Huch, eine unvorstellbare Mischung? Grundsätzlich ja, dennoch lassen sich mehr oder weniger starke Elemente der jeweiligen Gruppen erkennen.

Wer die Vorgänger von "The Scythe" kennt, kann sich in etwa ausmalen was einen auf der vierten Platte erwartet: Europäischer Power Metal mit folkigen Elementen (dank der in das Instrumentalgewand integrierten Violine) inklusive einer gewissen Portion an Pathos, Kitsch und durchgehendem Ohrwurmpotenzial. Trotz der diesbezüglich durchaus erfüllten Erwartungen, gibt es einige veränderte Nuancen im Sound der Italiener zu erkennen: Die 10 Songs rund um das - im Metal Genre wirklich sehr außergewöhnliche - Thema "Tod" sind um eine Spur düsterer und härter geraten als man sich das erwarten konnte. Der vermehrte Einsatz von Thrash-Riffs wirkt einerseits als Gegenkraft zu den extrem eingängigen und sehr süßlichen Refrains und Chören, andererseits rückt damit auch die Violine etwas in den Hintergrund. Fans der ersten Stunde könnten sich ob dieser kleinen Veränderung im Soundrepertoire etwas vor den Kopf gestoßen fühlen.

Obwohl auch der Rezensent den Klängen der Violine gerne wieder etwas öfter lauschen wollen würde, kann man ELVENKING keinerlei Vorwürfe bezüglich der Qualität ihrer Songs machen. Auf Tthe Scythe" befinden sich durchgehend gute Stücke mit verständlichen Strukturen und eingängigen Refrains. Mit "Divided Heart", "Dominhate" und "Lost Hill of Memories" befinden sich sogar drei Songs mit Hitpotenzial auf dem aktuellen Output ELVENKING's.

Für Fans des Genres stellt "The Scythe" mit Sicherheit eine Bereicherung der Plattensammlung dar. Besser als der Großteil der aktuellen Veröffentlichungen im Power Metal Sektor ist dieses Album auf jeden Fall. Die druckvolle Produktion aus dem Hause "Finnvox" weiß auf ganzer Linie zu überzeugen. Dennoch scheinen ELVENKING ihr Potenzial noch nicht ganz ausgeschöpft zu haben. Wenn sie ihr gutes Songwriting noch weiter verbessern, ohne auf ihre Trademarks zu verzichten und zudem die Gefahr des omnipräsenten Kitschfaktors eindämmen, scheint die Spitze des italienischen Power Metal's bald zu erklimmen zu sein!



Bewertung: 3.5 / 5.0
Autor: El Greco (14.10.2007)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: LAMB OF GOD - Lamb Of God
ANZEIGE