House of Shakira - Retoxed

Artikel-Bild
VÖ: 19.10.2007
Bandinfo: House of Shakira
Genre: Melodic Hardrock
Label: Lion Music
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste  |  Credits

HOUSE OF SHAKIRA aus Schweden sind nun bereits seit 16 Jahren aktiv als Melodic (Hard-)Rock Band und haben mit "Retoxed" mittlerweile die fünfte Veröffentlichung auf den geneigten Fan melodischer Klänge losgelassen. Die Zielgruppe scheint klar definiert: Auch anno 2007 versuchen HOUSE OF SHAKIRA recht brave Rockmusik mit melodischen Chören in den Gehörgängen der wahrscheinlich dem Teenager-Alter bereits seit längerem entwachsenen Hörern festzusetzen.

Dies gelingt ihnen auf "Retoxed" mit Abstrichen. Trotz einer versierten Instrumentalfraktion und eines starken Rocksängers (Andreas Eklund weiß zu jedem Zeitpunkt zu überzeugen) entstehen teilweise furchtbar langweilige Songs, die sich wiederum mit wahren Songperlen abwechseln.
Dies mag daran liegen, dass HOUSE OF SHAKIRA sich bemühen für Abwechslung zu sorgen. Die fünf Schweden versuchen das an und für sich sehr enge Soundkorsett des Melodic Rock zu dehnen, ohne dabei ihre Wurzeln zu verleugnen.

Vor allem wenn man diese ausgelatschten Pfade verlässt, bekommt der Hörer die eine oder andere Songperle um die Gehörgänge gestreichelt. So klingt das beinahe moderne "No Faith" knackig und interessant, während in "Gabon Viper" Stilelemente verschiedener Genres vereint werden, um daraufhin zu einem starken Rocksong mit einprägsamen Refrain zu werden. Der abschließende Track "Turkish Nights" wiederum ist teilweise balladesk und wird im Laufe des Tracks zu einem hymnischen Song mit einem Hauch an Bombast.
Leider befinden sich auch kaum inspirierte Tracks wie z.B. "Crazy But No Fool" auf Retoxed, die eigentlich nur alte Ideen des AOR-Genres recyclen, ohne dabei jemals Spannung zu erzeugen.

Somit bleibt "Retoxed" ein mittelprächtiges Album. Da die Musiker mit ihren handwerklichen Fähigkeiten zu überzeugen wissen, und die genannte Experimentierfreudigkeit in diesem Genre hoch anzurechnen ist, sieht der Rezensent über die wenig druckvolle Produktion (der Drumsound ist zahmer als ein zahnloser Hamster) hinweg, und gibt mit 3 Punkten immerhin eine leicht überdurchschnittliche Wertung ab!



Bewertung: 3.0 / 5.0
Autor: El Greco (24.10.2007)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: LAMB OF GOD - Lamb Of God
ANZEIGE