Circle II Circle - Delusions Of Grandeur

Artikel-Bild
VÖ: 25.04.2008
Bandinfo: Circle II Circle
Genre: Power Metal
Label: AFM Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

CIRCLE II CIRCLE müssen sich natürlich ewig an SAVATAGE messen lassen. Trotz Alben mit durchwegs hoher Qualität haben Zak Stevens und seine Mannen diesen allmächtigen Schatten noch nicht überwinden können. Als dann das Vorgängerwerk “Burden of Truth“ erschien und das Songmaterial kaum noch griffig und zu selten mit starken Melodien gespickt war, hatte ich doch meine Bedenken bezüglich dieser Band. Doch nun haben CIRCLE II CIRCLE das mittlerweile vierte Album auf den Markt katapultiert und haben auf „Delusions of Grandeur“ gewissermaßen zurück zu ihren eigenen Wurzeln gefunden.

Das Songmaterial auf “Delusions of Grandeur“ ist auch weiterhin dezent progressiv, versucht aber nie mit den progressiven Teilen zu prahlen. Ein roter Faden, der meist in Form von starken Gesangsmelodien präsentiert wird, zieht sich durch die zehn Songs.
CIRCLE II CIRCLE leben natürlich auch anno 2008 eindeutig vom Gesang des Herrn Stevens – über eben jenen noch Worte bezüglich der Qualität zu verlieren, hieße Eulen nach Athen tragen. Selbstverständlich ist die Gesangsleistung von Meister Zak auch auf “Delusions of Grandeur“ exzellent.
Doch guter Gesang alleine macht noch lange keine guten Songs aus. Aber auch wenn “Delusions of Grandeur“ nicht unbedingt zu einem absoluten Klassiker des Genres wird, liegt mir hier ein überraschend frisches und knackiges Album vor.
Ohrwürmer wie “Fatal Warning“ oder “Soul Breaker“ zählen sicherlich zum stärkeren Songmaterial der bisherigen Bandkarriere. Doch auch die ruhigen Momente werden auf “Delusions of Grandeur“ forciert: “Echoes“ erinnert nun mal wirklich an die balladesken Glanztaten von SAVATAGE. Auch “Every Last Thing“ weiß mit seiner Atmosphäre zu begeistern.

“Delusions of Grandeur“ ist demnach ein wirklich abwechslungsreiches Album geworden, dessen Songs durch die Bank gut gelungen sind. An mancher Stelle wäre die eine oder andere „besondere Note“ nötig gewesen, um das Klassikerpotenzial zu offenbaren. Doch auch wenn “Delusions of Grandeur“ vielleicht nicht als Meilenstein in die Metal Historie eingehen wird, ist dieses Album sehr, sehr gut geworden. Zak Stevens begeistert nach wie vor mit seiner Stimme und beweist nun auch, dass er Alben ohne Totalausfälle und temporäre Langeweile schreiben kann. “Delusions of Grandeur“ ist ein Schritt in die richtige Richtung! Hoffentlich werden CIRCLE II CIRCLE damit ihre verdienten Lorbeeren einheimsen können!



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: El Greco (23.04.2008)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: LAMB OF GOD - Lamb Of God
ANZEIGE