Mongofünf - Im Reich der Sterne

Artikel-Bild
VÖ: 25.04.2008
Bandinfo: Mongofünf
Genre: Alternative Metal
Label: Tiefdruck-Musik
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Der Bandname ist nicht besonders glücklich gewählt, denn auch wenn man klar stellt damit keineswegs Behinderte angreifen zu wollen, wirkt er bestenfalls noch kurios genug um Neugierige anzulocken. Tatsächlich ist mit Mongo der Planet des bösen Herrschers von Flash Gordon gemeint, wobei man für diese Erkenntnis einiges ans Sci-Fi Fachwissen mitbringen muss, da sich nur noch wenige an den knallbunten 80er Kinofilm oder die uralt Serie aus den 30ern erinnern dürften.

Das musikalische Universum von MONGOFÜNF befindet sich dann irgendwo zwischen klassischem Crossover Sound und SYSTEM OF A DOWN Zappeligkeit, wodurch sich auch dank der namentlichen Verwandtschaft MEGAVIER als Vergleich aufdrängen. „Im Reich der Sterne“ ist jedoch deutlich weniger limitiert und kann vor allem mit einer unbändigen Energie überzeugen. Durch den variablen Gesang und ihr Gespür für eingängige Refrains sind richtige Ohrwürmer entstanden, denn Songs wie „Gott schütze die Stereotypen“ und „La cosa nostra“ gehen einem für längere Zeit nicht mehr aus dem Kopf.

Ausfälle sucht man auf „Im Reich der Sterne“ vergebens, und da auch die Texte sehr interessant ausgefallen sind, kann man den Album eigentlich nur positive Aspekte abgewinnen. MONGOFÜNF sind ein echter Geheimtipp, dem man trotz des gewöhnungsbedürftigen Bandnamens eine Chance geben sollte.



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: bender (17.07.2008)

WERBUNG: Kaltenbach Open Air 2019
ANZEIGE
WERBUNG: RAMMSTEIN live in Klagenfurt
ANZEIGE