Queen + Paul Rodgers - The Cosmos Rocks

Artikel-Bild
VÖ: 12.09.2008
Bandinfo: Queen
Genre: Rock
Label: EMI Music
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Die Musik von QUEEN war seit jeher von ständiger Entwicklung geprägt. Die opulenten Chöre, der unverwechselbare Klang von Brian Mays "Red Special" und die Anreicherung der Harmonien durch Elemente der Klassik schlängelten sich zwar stets wie ein roter Faden durch sämtliche Veröffentlichungen, dennoch spannten Mercury, May, Taylor und Deacon einen weiten stilistischen Bogen zwischen ihrem Debüt "Queen" (1973) und dem finalen "Made In Heaven" (1995), innerhalb dessen kaum eine Platte wie die andere klang. "The Cosmos Rocks" setzt diese Tradition nun 13 Jahre nach dem letzten offiziellen QUEEN-Album fort.

Gleich mit "Cosmos Rockin´" überraschen die Jungs mit einem astreinen Rock´n´Roll Song, der mehr an STATUS QUO erinnert, als an frühere QUEEN Platten. Die Handclaps hinterlassen zwar einen hoffnungslos altbackenen Nachgeschmack, doch dieser Eröffnungssong gibt die Richtung des neuen Albums vor: Wir sind wieder da, wir sind ready to rock und wir sind endlich soweit, ein neues Kapitel aufzuschlagen! Eine ganz klare Message, die durch den dritten Track "Still Burnin´" nochmal deutlich unterstrichen wird, nicht zuletzt durch sein "We Will Rock You"-Zitat im Mittelteil. Beeindruckend, wie Paul Rodgers die Aufgabe meistert, in Freddie Mercurys Fußsstapfen zu treten. Statt die Drama-Queen zu imitieren (was eh nicht geklappt hätte) bleibt er authentisch und verleiht "The Cosmos Rocks" einen ehrlichen, in keinster Weise überzogenen Eindruck. Auch was die instrumentalen Arrangements anbelangt bleibt die Platte am Boden: statt stadiontauglichem Breitwandrock regiert eine Mischung aus Blues- und Softrock mit vereinzelten Zitaten aus vergangenen Tagen, wie etwa bei "We Believe" oder dem berührenden "Say It´s Not True", bei dem auch Brian und Roger Solo-Gesangseinlagen abliefern. Klingt insgesamt unspektakulär, ist es (für QUEEN-Verhältnisse) auch. Das auf weiten Strecken sehr ruhige Album zeigt aber auf beeindruckende und mutige Weise, daß es auch ein Leben nach Freddie Mercury gibt. Wer sich vorbehaltlos auf "The Cosmos Rocks" einlässt, wird mit einer schönen Platte belohnt, die hoffentlich als Fundament für weitere Veröffentlichungen von QUEEN + Paul Rodgers dient.



Bewertung: 3.5 / 5.0
Autor: adl (18.09.2008)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Nordic Union
ANZEIGE