U.D.O. - Mastercutor Alive

Artikel-Bild
VÖ: 26.09.2008
Bandinfo: U.D.O.
Genre: Heavy Metal
Label: ZYX Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Gut, was muss man über eine Figur wie Udo Dirkschneider eigentlich noch sagen? Jeder, der irgendwann in seinem Leben sich mal ein wenig mit Metal beschäftigt hat, wird früher oder später auch über eine Band mit dem Namen ACCEPT gestolpert sein, und in der Folge natürlich auch über deren legendären Fronter mit den markanten Stimmbändern. Nach seinem Ausstieg bei Accept widmete sich der gute Udo natürlich auch seinem Soloschaffen, und feierte auch da weiterhin große Erfolge. Mit "Mastercutor Alive" legt die Truppe um den Ober-Akzeptierer nun ein schönes Live-Dokument vor, das sich natürlich sehen (und vor allem hören!) lassen kann.

So liefert man auf einem dicken Doppelalbum mit immerhin 26 Tracks (natürlich inklusive Gitarren- und Drumsolo) eine amtliche Rundschau über das gesamte Schaffen des Herrn Dirckschneider ab, sei es bei Accept, sei es mit seiner Solo-Band, und kann da natürlich dem geneigten Fan mehr als nur einen Klassiker um die Ohren pfeffern. Dabei vertragen sich die UDO-Tracks (wenn viele dieser natürlich an die alten Klassiker nicht heranreichen) mit den Accept-Hadern natürlich sehr gut, sind sie doch allesamt auf die charismatische Stimme des (mittlerweile) Rock-Opas zugeschnitten. Und wenn man dann neben seinen Hits der neueren Generation noch Genreklassiker wie "Breaker", "Metal Heart", "Balls to the Wall" und "Fast as a Shark" in die hungrige Meute pfeffern kann, wird eigentlich jedes Konzert zum Triumph. Und nach dem abschließenden "I'm A Rebel" steht eigentlich außer Frage, dass es der Herr Dirkschneider auch im fortgeschrittenen Alter noch ordentlich "bringt".

Soundtechnisch gibt man sich auch keine Blöße - hier klingt alles absolut livehaftig (inklusive einiger etwas schiefer Chöre), allerdings stößt man sich daran eigentlich nie; so wird wenigstens eine echte Live-Atmosphäre vermittelt - und wenn dann noch bei Nummer wie "Princess of the Dawn" das Publikum zum Leadsänger gemacht wird, passt das dann natürlich wie die Faust aufs Auge. Gitarren und Drums klingen auch ordentlich, und so wird "Mastercutor Alive" zu einem rundum gelungenen Gesamterlebnis, dass sich jeder Fan von ACCEPT und natürlich UDO bedenkenlos ins Regal stellen kann!



Bewertung: 4.5 / 5.0
Autor: Dragonslayer (21.10.2008)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Enslaved - Utgard
ANZEIGE