Snatch Club - True Kids Superbrawl

Artikel-Bild
VÖ: 31.10.2008
Bandinfo: Snatch Club
Genre: Grind Core
Label: Bastardized Recordings
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste  |  Credits

Willkommen in der Welt des guturalen Liedgutes liebe Freunde des gepflegten Grindcore’s! Der SNATCH CLUB, aus dem Harz, hieß früher mal ELEPHANT MAN, nahm jedoch – dem Deibel sei Dank – eine Namenskorrektur vor, nur um fortan im Brutal Death samt all seinen Grindcore Einflüssen dahinzuwaten. Groove, abartige Vocalarbeit, ein wirklich beeindruckender technischer Level inklusive!

Kritik gibt’s eigentlich „nur“ an der Länge dieses Longplayers. Rechnet man jetzt mal das unnötige, weil obendrein mit reichlich gähnender Leere ausgestattete „My Private Toolbox“ (Jungs diese unsägliche Techno Geschichte kann genau gar nix!) nicht mit ein, kommt „True Kids Superbrawl“ gerade mal auf knapp über 20 (in Worten Zwanzig!!) Minuten Spielzeit. Sonst sind die restlichen zehn Eruptionen aber durchaus beeindruckend. Modern Grindcore oder wie man halt heutzutage dazu sagt: Deathcore wohin das Auge reicht! Kaum ein Track überspringt die zwei Minuten Marke, was eine Spur abgeht ist die Abwechslung, da steckt sicher noch Potential in der Zukunft drinnen. Abschädeln, Birne wegfräsen, Kopf gegen die Wand donnern, spastisch anmutenden Verrenkungsübungen – all das ist jedoch allemal drinnen bei „True Kids Superbrawl“.

Soundtechnisch vom Duo Florian Nowak und Mark Ebers (FINAL PRAYER, WAR FROM A HARLOTS MOUTH) adäquat aufpoliert und mit einem passenden Artwork von Jeff Wagner (THE BLACK DALIAH MURDER, UNEARTH, GOD FORBID) versehen spricht wenig gegen einen Erwerb dieses Brutalo Statements. Leute die gerne neben DESPISED ICON, CARNIFEX, SUICIDE SILENCE und Konsorten auch europäische Kost zu schätzen wissen, dürfen auch trotz der mickrigen Spielzeit zuschlagen!



Bewertung: 3.5 / 5.0
Autor: Reini (03.11.2008)

WERBUNG: Deez Nuts – You Got Me Fucked Up
ANZEIGE
WERBUNG: ALCEST - Spiritual Instinct
ANZEIGE