Ureas - The Naked Truth

Artikel-Bild
VÖ: 19.05.2006
Bandinfo: Ureas
Genre: Power Metal
Label: Locomotive Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste  |  Credits

Um den Titel gleich beim Wort zu nehmen: Die nackte Wahrheit ist, Ehepaare bringen’s musikalisch einfach nicht, von Sonny & Cher bis Liv Kristine & Alex Krull ein einziger aufgeblähter Lakenakt. So auch bei UREAS (wo ich wegen Ermangelung eines Infosheets einmal eine halbe Stunde Recherche anhängen musste, da der wie eine Hundewurst geformte Schriftzug nicht zu entziffern war). Bitte dieses Bettgeflüster, insbesondere "Colour Us Blind", ist an Peinlichkeit nicht zu überbieten! Da stellen sich mir sämtliche Nackenhaare auf (und ich habe nicht wenige).

Die Mischung aus Phil Collins - der männliche Johansson - und seiner quitschig-pseudogeilen Tristessa umgeht dabei kein einziges Fettnäpfchen - nein, voll hinein heißt die Devise. Vom übertriebenem Vibrato (EDGUY?) bis zu missglückten Rap-Parts(!) ist alles versammelt um dem sonst nicht schlecht aufbereiteten Dunkel Rock das untote Lichtlein auszublasen. Schade um die endgeilen Soli (Mattias 'IA' Eklundh - bitte lass solche Gastauftritte, schaden deiner Credibility) und den wirklich gelungenen Sound von Tommy Hansen (HELLOWEEN).

Vielleicht findet sich der eine oder andere U.D.O. Fan, der diese Rille antestet. Die Welt ist halt noch nicht reif für dieses Werk ;-)



Bewertung: 1.5 / 5.0
Autor: PoT (02.10.2006)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Blues Pills - Holy Moly!
ANZEIGE