ADAGIO - Dominate

Artikel-Bild
VÖ: 28.07.2006
Bandinfo: ADAGIO
Genre: Symphonic Metal
Label: Locomotive Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Ich kann mich noch gut an das „Underworld“ Album von Adagio erinnern, vor drei Jahren erschienen, wurde ich hauptsächlich durch das Mitwirken des PINK CREAM 69-Sängers David Readman darauf aufmerksam. Nun bei „Dominate“ muss der mir bis dato unbekannte Brasilianer namens Gus Monsanto diese Lücke füllen. Was auffällt, die rockige Komponente, die Readman mit einbrachte, ist auf dem neuen Rundling eher weniger vertreten, Monsanto ist eher der liebliche, wenn auch variablere Metalsänger, macht aber einen an sich schon guten Job, auch weil der Kerl zeitweise die richtig bösen Screams und sogar Growls loslässt!

Kompositorisch lag natürlich wieder alles in der Hand vom Klassikliebhaber Stephan Forté, der auch auf „Dominate“ seine Zuneigung zu einem gewissen Yngwie Malmsteen nicht ganz von der Hand weisen kann, aber auch Royal Hunt ist ein durchaus berechtigter Vergleich, da die Keyboards von Kevin Codfert, neben dem Geschrubbel von Forté, die eher dominante Rolle übernehmen. Auf Dauer ist mir das dann aber doch zeitweise zu viel Gedudel, gerade ein Song wie „Children Of The Dead Lake“ verliert durch seine fast endlosen Soloeskapaden irgendwie total an Seele. Auch die Ballade „Kissing the Crow“ ist außer schmalzig nicht wirklich aufregend - Gott sei Dank gibt es aber auch richtig gute Momente, wie etwa das eher straighte „Terror Jungle“ (mit coolen Monsanto Growls), das geradeaus nach vorne marschierende, ja schon irgendwie eingängige „R'Lyeh The Dead“, oder das darauf folgende „The Darkitecht“ (mit angenehm gefühlvollem Pianointro) und das abschließende flotte „Fame“ kann man auch noch auf der Habenseite verbuchen.

Wahrscheinlich fehlt mir gerade bei solchen Scheiben eine gewisse Stiloffenheit, aber so der richtige Bringer ist „Dominate“ nicht wirklich geworden, die Scheibe jetzt als Ausfall zu bezeichnen, wäre aber auch nicht wirklich fair – a Äutzerl über dem Durchschnitt halt!



Bewertung: 3.0 / 5.0
Autor: Reini (30.07.2006)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Blues Pills - Holy Moly!
ANZEIGE