Frost* - Experiments In Mass Appeal

Artikel-Bild
VÖ: 14.11.2008
Bandinfo: Frost*
Genre: Progressive Rock
Label: Inside Out Music
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Auch auf dem zweiten Album von FROST* gelingt es dem Keyboarder Jem Godfrey, gemeinsam mit Musikern von ARENA, IQ und KINO, traditionelle und moderne Prog Sounds miteinander zu verknüpfen. Die Rolle des Sängers übernimmt diesmal allerdings Declan Burke, da Godfreys Gesang in der Vergangenheit öfters kritisiert wurde. Der war zwar auch alles andere als schlecht, aber der neue Mann erweist sich doch als die bessere Wahl.

Der Titelsong mag zu Beginn noch nicht so richtig in die Gänge kommen, aber danach kann die Band dank ihrer Erfahrung rundum überzeugen. Sie zeigt sich dabei stets um Abwechslung bemüht, wobei vor allem das überragende Keyboardspiel immer wieder hervorsticht („Pocket Sun“). Vom harten verspielten Rocker („Welcome to Nowhere“) bis zur eingängigen Popnummer („Falling Down“) ist hier alles vertreten, und man findet immer das nötige Feingefühl zwischen experimenteller Verspieltheit und treibender Geradlinigkeit.

Und da FROST* im Gegensatz zu vielen Kollegen aus dem Prog Umfeld nicht nur Altbekanntes aufwärmen, sondern auch Mut zu ausufernderen und härteren Passagen zeigen, ist „Experiments In Mass Appeal“ eine spannende und interessante Platte geworden, bei der das Wort Prog nicht nur zur leeren Worthülse verkommt.



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: bender (17.12.2008)

WERBUNG: Uzziel
ANZEIGE
WERBUNG: SABATON - The Great War
ANZEIGE