Angel Blake - The Descended

Artikel-Bild
VÖ: 26.05.2008
Bandinfo: Angel Blake
Genre: Metal
Label: Dynamic Arts Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

ANGEL BLAKE sind ein weiterer Ableger von THE CROWN, der musikalisch jedoch ganz andere Wege als z.B. ONE MAN ARMY AND THE UNDEAD QUARTET einschlägt. Wie schon auf dem Debüt spielt die Band recht geradlinigen Hardrock mit leichten Gothic Einflüssen, wobei man diesmal allerdings auf Tony Jelencovich (MNEMIC, TRANSPORT LEAGUE, C-187) als Sänger verzichten musste.

Dessen Nachfolger Tobias Jansson macht seine Sache zwar auch recht ordentlich, kann dabei aber nicht ganz an seinen Vorgänger heranreichen. Musikalisch haben ANGEL BLAKE nur wenig Neues zu bieten, und wirken oft wie ein zu braver Aufguss von SENTENCED. Am ehesten können noch das flotte „Defenseless“ und „When all the Lights are out“ überzeugen, während es den langsameren Stücken an Atmosphäre mangelt, was vor allem beim abschließenden „You`ll never need to feel again“ auffällt, wo sieben Minuten lang einfach zu wenig passiert. Gänzlich deplaziert wirken die gelegentlich auftauchenden Ausflüge in die Gefilde des Power Metal („Anywhere but here“, „Wasn`t meant to last“), die so gar nicht zum restlichen Konzept der Band passen wollen.

“The Descended” ist weitaus weniger duster ausgefallen, als es das an den Film “Wenn die Gondeln Trauer tragen” angelehnte Cover vermuten lässt. Zwar blitzen immer wieder interessante Momente auf, aber insgesamt ist das Album doch etwas zu langatmig und unspannend geworden.



Bewertung: 3.0 / 5.0
Autor: bender (13.01.2009)

WERBUNG: Ray Alder – What The Water Wants
ANZEIGE
WERBUNG: Escape
ANZEIGE