Trollfest - Villanden

Artikel-Bild
VÖ: 09.01.2009
Bandinfo: TROLLFEST
Genre: Folk Metal
Label: Twilight Vertrieb
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Humppa Humppa Täterääää! Vergesst, was ihr bisher über Humppa Metal gehört habt! Vergesst FINNTROLL und wie sie alle heißen! Denn hier kommen die echten Trolle, die wahren Könige des Humppa Metal. TROLLFEST!

Was TROLLFEST auf ihrem dritten Werk "Villanden" für ein Humppa-Feuerwerk vom Stapel lassen, spottet fast jeder Beschreibung. Von der ersten bis zur letzten Minute kann man hier abfeiern, mitschunkeln, tanzen und sich die Kante geben. Mitreißende Stimmung, knackige Rhythmen und starke Melodien bestimmen das Werk. Folkloristische Einflüsse, die vom hohen Norden über weite Teile Osteuropas bis in den nahen Osten reichen, werden aufgefasst und in bester Humppa-Manier wiedergegeben. Das sorgt auch für das notwendige Quentschen Abwechslung.

Teilweise werden die Songs sogar mit einer Prise Progressivität versehen, was den Kompositionen zugute kommt, aber dennoch die frohsinnige und teilweise komödiantische Atmosphäre nicht trügt. "Uraltes Elemente" oder "Der Uhr ist skandaløst schändlich" sind von dieser leicht progressiven Art, die sich in erster Linie durch sich ändernde Intensitäten und Taktwechsel hervortut. In "Der JegerMeister", "God Fart", "Trinkenvisen" oder "Festival" kann man dagegen voll aus sich herausgehen und abrocken, bis der Körper die weiße Fahne schwenkt. Und in "Per, Pål og Brakebeins Abenteuer" und "En Ny Earfaring" werden sogar mal besinnlichere Töne serviert, um dem Hörer kurze Pausen der Erholung zu gönnen. Der Titeltrack "Villanden" präsentiert nicht nur die stimmungsvolle, sondern vor allen Dingen die ulkige Seite der norwegischen Humppa-Chaoten.

Man kann sicherlich sagen, dass alle Songs auf ihre ureigene Art begeistern können. TROLLFEST überlassen in Sachen Songwriting nichts dem Zufall, sondern haben sich intensiv reingehängt. So locker flockig wie sich das Gesamtprodukt letztendlich anhört, ist es garantiert nicht zu schreiben. Die Jungs erhalten hier meine Hochachtung. Von der technischen Umsetzung gebt es ebenfalls nichts auzusetzen. Die Band sowie die Gastmusiker an Gitarre und Akkordeon liefern einwandfreie Arbeit ab. Lyrisch regiert ein grammatikarmer und sehr eigenwilliger Mischmasch aus norwegisch, deutsch und englisch, was natürlich zum ganzen Erscheinungsbild des Trollquartetts passt.

Wer Humppa Metal hören möchte, der bis ins Extrem geht und sowohl Körper wie Gehör alles abverlangt, ist bei "Villanden" genau richtig. Hier gibt es absolut kein Mittelding. Entweder man mag TROLLFEST oder man hasst ihre Art Musik. Ich gehöre zu Ersteren und empfehle das Album allen Leuten, die ebenso denken wie ich.



Bewertung: 4.5 / 5.0
Autor: Django (19.01.2009)

WERBUNG: Ray Alder – What The Water Wants
ANZEIGE
WERBUNG: ALCEST - Spiritual Instinct
ANZEIGE