Dol Theeta - The Universe Expands

Artikel-Bild
VÖ: 25.12.2008
Bandinfo: Dol Theeta
Genre: Art Rock
Label: Electronicartmetal Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Am heiligen Christtag des mittlerweile schon länger vergangenen Jahres, war es soweit. Thanasis Lightbridge, seines Zeichens Gründer der sogenannten Cosmic Metal Opera DOL AMMAD, veröffentlicht sein Side-Projekt mit ähnlich klingendem Namen DOL THEETA. Der Keyboarder holte sich hierfür gleich noch zwei Musiker an Bord, um das Line-up zu vervollständigen.

Musikalisch ändert sich aber nicht viel. Lightbridge bietet unter dem Decknamen DOL THEETA ein technisches Gefrickel sondergleichen. Da fliegen einem die Keyboard-Tasten um die Ohren, während die Gitarren eher im Hintergrund braten dürfen. Das zarte, sehr hohe Stimmchen der Vokalistin Kortessa darf dabei natürlich nicht vernachlässigt werden. Prinzipiell gute Ingredienzien, die aber in dieser Konstellation nicht wirklich überzeugen können, denn das gelieferte Material geht in puncto Eingängigkeit eher dem Gefrierpunkt zu.

Die Drums krachen ordentlich und auch an dem sehr progressiv angehauchten Spiel der Instrumente, merkt man eindeutig, dass es den Beteiligten sicherlich nicht an Können mangelt, doch für den Hörer wirkt das Ganze eher wie eine klinische Operation. Das Übermaß an elektronischen Elementen und technischem Einfluss decken den letzten Rest an Musikalität förmlich zu.

Lightbride und seine Garde sind technisch sicher brilliant, doch bei dieser Musik, die ganz zurecht als "Art Metal Psychedelia" bezeichnet wird, hapert es ein wenig am Songwriting. Kein Chorus, keine ins Ohr gehende Melodielinie, nichts. "The Universe Expands" klingt so, als ob man sich über eine Stunde lang auf dem wildesten LSD-Trip aufhalten würde. Kosmisch, abgehoben, leider nicht wirklich mein Geschmack.



Bewertung: 2.0 / 5.0
Autor: mat (23.02.2009)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: One Desire
ANZEIGE