The Agonist - Lullabies For The Dormant Mind

Artikel-Bild
VÖ: 20.02.2009
Bandinfo: THE AGONIST
Genre: Modern Metal
Label: Century Media Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Endlich wieder einmal Material aus Kanada in Form von THE AGONIST. Die Modern Metal / Metal Core-Kapelle meldet sich nach "Once Only Imagined" mit ihrem Zweitlingswerk mit komisch anmutendem Namen "Lullabies For The Dormant Mind" zurück. Ein Grund zu feiern? Kein Grund voreilig zu sein. Eines steht gleich einmal fest: Der Hype, der um diese damalige Newcomer-Band gemacht wurde, ist mittlerweile verflogen und übrig bleiben die nüchternen Tatsachen der bloßen Musik. Das hübsche Cover kann über die aggressive Machart der Musik nicht hinweg täuschen, denn THE AGONIST liefern erneut amtlichen Metalcore ab, der mit Elementen aus etlichen verschiedenen Genres aufgepeppt wurde.

Die weibliche Frontfrau Alissis White-Gulz steht dann auch wieder im Vordergrund und kann ihre femininen Vocals vor allem auf "Thank You, Pain" zu Beweis stellen. Da muss man ganz ehrlich sagen, dass sich die gute Frau stimmlich mit Sicherheit entwickelt hat, während die 08/15-Growls, die zu sehr nach Einheitsbrei klingen, den Gesamteindruck dann letztendlich doch ein wenig trüben.

Sicher, die meisten Riffs sitzen und auch einige Melodien und vor allem Songtitel treffen in die Vollen, doch im Großen und Ganzen, hebt sich THE AGONIST zu wenig von der riesigen Masse ähnlicher Bands ab. Die verschiedenen Einflüsse machen die Musik zwar zweifelsohne spannender und trotzdem haut mich das Gebotene nicht wirklich um.

Mir persönlich ist Frau White-Gulz viel zu selten zu hören. Anstatt derber, teilweise sinnloser Growls hätte man die Hübsche gerne mal öfters einsetzen können. Trotz allem haben THE AGONIST mit Sicherheit Zeug zu Höherem, was die unbestreitliche Weiterentwicklung vom letzten Album bis zu diesem beweist. "Lullabies For The Dormant Mind" ist ein gutklassiges Album geworden, das vor allem Anhänger von komplizierteren Formen harter Musik ansprechen wird, denn das FF-Schema wird hier nicht wirklich eingehalten.



Bewertung: 3.0 / 5.0
Autor: mat (09.03.2009)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: PRIMAL FEAR - Metal Commando
ANZEIGE