Hardline - Leaving The End Open

Artikel-Bild
VÖ: 17.04.2009
Bandinfo: Hardline
Genre: Melodic Hardrock
Label: Frontiers Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Die glorreichen Zeiten, als JOURNEYs Neil Schon für HARDLINE den Sechssaiter bediente und Drummervieh Deen Castronovo (ebenfalls JOURNEY) die Felle massierte, sind lang vorbei. Doch die Band hat nach dem famosen Erstlingswerk „Double Eclipse“ von 1992 nicht aufgegeben und präsentiert 2009 ihren immerhin (höhö) dritten Longplayer „Leaving The End Open“.

Stimmlich über jeden Zweifel erhaben ist nach wie vor Johnny Gioeli (AXEL RUDI PELL), der mit seinem Bruder Joey auch für die musikalische Richtung bei den Amerikanern verantwortlich ist.

Und diese Richtung stimmt: Die Geister der Vergangenheit (in Form von JOURNEY) schwirren wohltuend um „Leaving The End Open“ herum, sehr gut produzierter und handwerklich ausgezeichneter Melodic Hard Rock verwöhnt den Hörer über elf Tracks hindurch und katapultiert die Scheibe auch ob der gut durchdachten und schön arrangierten Songs auch in die Oberliga dieses Genres.

Wie aus einem Guss präsentieren sich Nummern, keiner der Tracks fällt heraus, obwohl hier sicher das Rock-Rad nicht neu erfunden wurde. „Pieces Of Puzzles“ zum Beispiel rockt cool zwischen dezenter Sleaze-Attitüde und theatralischem AOR-Bollwerk, „She Sleeps In Madness“ mündet über ein verspieltes Intro in einen groovenden Stampfer. Auch „Give In To This Love“ spielt gekonnt mit modernen Hair-Rock-Anleihen, die Handschrift von HARDLINE bleibt aber markant.
Mit „Before This“ (erfrischende Halbballade und dank genialem Riff bester Track des Albums) liefern die Gioeli-Brüder einen der AOR-Ohrwürmer des noch jungen Jahres ab.

Sehr gut bedient werden übrigens auch Balladenfreunde, die in Form von „Leaving The End Open“ (Pinao-Power!!), „Bittersweet“ (der Name ist Programm) und „In This Moment“ (komplett ohne Strom) auf ihre Kosten kommen.

Wer bei JOURNEY, CHEAP TRICK und Konsorten zu Hause ist, wird um „Leaving The End Open“ keinen Bogen machen können. Denn HARDLINE drängen 17 Jahre nach ihrem Debüt erneut in die Oberliga des Bügelfaltenrock ;).



Bewertung: 4.5 / 5.0
Autor: MountainKing (10.04.2009)

WERBUNG: Uzziel
ANZEIGE
WERBUNG: Escape
ANZEIGE