Wyrd - Kalivägi

Artikel-Bild
VÖ: 06.04.2009
Bandinfo: Wyrd
Genre: Pagan Metal
Label: Naga Productions
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Sechs Songs - vierzig Minuten. Was für eine Ausbeute! Die finnische Black Metal-Institution von WYRD meldet sich wieder einmal mit neuem Longplayer namens "Kalivägi" zurück. Nachdem Bandkopf Narqath seine musikalische Ausrichtung immer wieder ändert und gerne zwischen schwarzen Black Metal- und folkigen Pagan-Einflüssen hin und her wechselt, kann sich der geneigte Fan wieder zufrieden zurücklehnen, denn "Kalivägi" vereint alle diese Eigenschaften in einem. Das gesamte Album ist wieder einmal in alleiniger Arbeit von Narqath entstanden und hat sich dabei nur von einem externen Musiker helfen lassen. Respekt für diese Leistung!

"Kalivägi" ist auf alle Fälle ein sehr ruhiges Album geworden, dessen Melodien eher melancholisch und getragen daher kommen. Auch das verschmähte Keyboard spielt auf der Platte eine tragende Rolle, da es vor allem beim Opener "Verisurma" vermehrt zum Einsatz kommt. Manche Gitarren-Parts wirken aber leider zwischendurch ein wenig gelangweilt. Es ging wahrscheinlich darum, wie man am besten eine triste Atmosphäre transportiert, doch so manches Mal wirkt das Ganze ein wenig uninspiriert.

Wer mit diesen Faktoren klar kommt, auf epische Tracks steht ("Talviyö") und auf ein Black Metal-Album gepaart mit Pagan- und Symphonic-Einflüssen steht, kann bei WYRDs "Kalivägi" gerne zugreifen und wird auch nicht enttäuscht sein, für alle anderen ist es sicher besser, sich zuerst einmal in die genannte Scheibe reinzuhören und dann selbst ein Urteil zu treffen. WYRD legen mit "Kalivägi" ein durchschnittliches Album ab, das man sich getrost anhören kann, doch es gibt mit Sicherheit Besseres auf dem umfangreichen Markt...



Bewertung: 3.0 / 5.0
Autor: mat (19.05.2009)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Benediction - Scriptures
ANZEIGE