Cadaveric Crematorium - Grindpeace

Artikel-Bild
VÖ: 00.00.2008
Bandinfo: Cadaveric Crematorium
Genre: Death Metal
Label: Punishment 18 Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay | Webshop
Lineup  |  Trackliste

CADAVERIC CREMATORIUM das sind Italo Grinder, die sich auch des Öfteren ein wenig aus dem Fenster lehnen…

Zum Beispiel spannt man in „Nessun Mudia” einfach mal einen Opernsänger (keine Sängerin!!) mit ein, nur um mit dieser echt geilen Stimme ein Duett vorzutragen, dann verwurstet man in „Big Show“ die Einzugshymne des 2,13 m großen Wrestling Hünen der WWE, oder rülpst (sic!) sich durch einen kompletten Song namens „Rutta Che Ti Passa”. Der Opernkollege (oder ist es ein anderer?) darf in „Matando El Torero“ noch mal ran, diesmal sogar stilecht von Flamenco Gitarren unterlegt und „Non Piangere” ist eine herrlich kaputte “Don’t Cry” Verarsche – Axel W. ich hör Dir tapsen…

Der Rest der CD ist schnell erzählt: Grindcore mit zeitweiligen Schmackes, Fronter Dr. grunzt wie Sau, die Guitar-Twins schütten so manche Garstigkeit in die Menge, und auch gelegentliche Samples irgendwelcher italienischer Horrormovies fanden ihren Weg auf „Grindpeace“.

Crossover Grind oder so ähnlich, brutal, bei Zeiten ziemlich abgefahren, fast schon zu abgefahren, eine Komplettumrundung des Silberlings hab ich bis dato noch nicht geschafft, in kleinen wohl dosierten Dosen funktioniert das Teil aber schon.



Bewertung: 3.0 / 5.0
Autor: Reini (21.04.2009)

WERBUNG: Uzziel
ANZEIGE
WERBUNG: Meshuggah - ReReleases
ANZEIGE