THE PARLOR MOB - And You Were a Crow

Artikel-Bild
VÖ: 08.05.2009
Bandinfo: THE PARLOR MOB
Genre: Rock
Label: Roadrunner Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Ihren Namen haben THE PARLOR MOB von einer New Yorker Gang aus dem 19.Jahrhundert, was bereits ein erstes Anzeichen dafür ist, dass sich diese Band hauptsächlich an der Vergangenheit orientiert. Denn optisch wie musikalisch scheinen die jungen Männer zutiefst in den 1970er Jahren verwurzelt zu sein, obwohl ihr Debütalbum „And you were a Crow“ eher direkt die neuzeitlichen Retrogruppen, anstatt die eigentlichen Originale zitiert.

So lassen sich gleich die ersten beiden Nummern kaum von WOLFMOTHER unterscheiden, ehe „Everything you`re Breathing for“, je nach Alter des Hörers, vehement an LED ZEPPELIN oder auch die WHITE STRIPES erinnert. Doch dann schaffen THE PARLOR MOB tatsächlich noch etwas Eigenständigkeit einzubringen, indem sie mit „When I was an Orphan“ und „Angry Young Girls“ zwei zerbrechliche und wunderschöne Nummern aus dem Ärmel zaubern, die man ihnen so gar nicht zugetraut hätte. Danach lenkt „Carnival of Crows“ den Karren wieder auf WOLFMOTHER Kurs, „Tide of Tears“ ist erneut LED ZEPPELIN in Reinkultur, und auf diese Weise geht die fröhliche Zitatensammlung noch munter bis zum Ende der Platte weiter.

Nüchtern betrachtet sind THE PARLOR MOB eine ziemlich freche Band, die sich schamlos und völlig offensichtlich mit fremden Federn schmückt, als wäre dies die selbstverständlichste Sache der Welt. Aber dennoch kann man ihnen gar nicht böse sein, da sie ihre Songs so locker vortragen, dass sie einfach funktionieren müssen. Frechheit siegt in diesem Falle einfach, und wer die bereits mehrfach angeführten Vergleichsgruppen zu schätzen weiß, der wird auch von THE PARLOR MOB begeistert sein.



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: bender (02.05.2009)

WERBUNG: Lacuna Coil – Black Anima
ANZEIGE
WERBUNG: Escape
ANZEIGE