Hatebreed - For The Lions

Artikel-Bild
VÖ: 08.05.2009
Bandinfo: HATEBREED
Genre: Metalcore
Label: Century Media Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

HATEBREED zeigen sich im Moment gerade besonders Veröffentlichungsfreudig, denn ihre „Live Dominance” DVD ist noch keine zwei Monate alt, da wartet mit „For the Lions“ bereits das nächste Werk auf seine Käufer. Neues Material aus eigener Hand darf man allerdings wieder nicht erwarten, handelt es sich bei ihrer aktuellen Platte doch um ein Coveralbum, auf dem die Band ihren Metal und Hardcore Einflüssen Tribut zollt.

Die Band hat durch die Bank fast nur große Namen ausgewählt, was den Wiedererkennungswert der einzelnen Nummern zwar deutlich erhöht, aber auch die Gefahr der Langeweile mit sich bringt. Also werden SEPULTURA, OBITUARY und SLAYER ebenso gefällig interpretiert, wie MADBALL, SICK OF IT ALL oder AGNOSTIC FRONT, ohne dabei jedoch wesentliche Unterscheide herauszuarbeiten, da HATEBREED alle Songs recht gleichmäßig mit ihrem typischen Sound überzogen haben. So weit, so unspektakulär, würden sie nicht ausgerechnet bei den wahren Klassikern so richtig daneben liegen. Ihre Interpretation von alten MISFITS, SUICIDAL TENDENCIES und BAD BRAINS Nummern sind eine mittlere Katastrophe geworden, da hier einfach nur drübergeknüppelt wurde, ohne der Seele der Originale auch nur annähernd gerecht zu werden.

Mit „For the Lions“ wollte sich die Band vielleicht vor den ganz Großen verneigen, im Endeffekt wirkt die Platte aber eher wie ein misslungener Schnellschuss. Es mag schon sein, dass HATEBREED beim Einspielen des Albums eine menge Spaß gehabt haben, der Hörer merkt nur leider recht wenig davon.



Bewertung: 2.5 / 5.0
Autor: bender (09.05.2009)

WERBUNG: Ray Alder – What The Water Wants
ANZEIGE
WERBUNG: ALCEST - Spiritual Instinct
ANZEIGE