The Boy Will Drown - Fetish

Artikel-Bild
VÖ: 22.05.2009
Bandinfo: The Boy Will Drown
Genre: Death Metal
Label: Earache Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Wieder so ein paar Mathematik Studenten, Technokraten-Chaos über knapp eine halbe Stunde lang; diesmal aus dem Vereinten Königreich… und mit einem Songtitel namens „Josef Fritzl“ bzw. einem namens „Elisabeth Fritzl“ (hmmm!!)!

Gegründet haben sich die Buben, welche gern ersaufen würden, im Jahr 2006, die selbstbetitelte Vier Song EP erschien 2007, zu jenem Zeitpunkt dürfte dann auch Earache auf das Quartett aufmerksam geworden sein. Irgendwie eine ziemlich vertrackte Mischkulanz aus Death Metal und ein bisschen Grindcore, Breaks über Breaks, kaum wirklich zusammenhängendes, schon gar nicht leicht nachvollziehbares, aber immer schön auf die Glocken!

Textlich ist „Fetish“ eine Abrechnung von vorne bis hinten, über einen Song wie „Josef Fritzl“ brauchen wir hier gar nicht diskutieren, pikantes, weil ich meine auch cooles Detail: der Track fängt mit einem hasserfüllten „You Fucker!“ an… Aber auch mit dem englischen Comedian Michael Barrymore wird abgerechnet (Details über dessen „Poolparty“ kann man über Wikipedia nachlesen!).

Musikalisch verstehen es die Vier aus Norwich aber durchaus in all ihr inszeniertes Chaos die ein oder andere spezielle Note zu integrieren, sei es jetzt ein auf Antik gemachtes, gar leicht Country mäßiges Outro im Fritzl Song, ein saucooler Free-Jam in „Dead Girls“, der Banjo ähnliche Part in „Akura-Class“, oder der basslastige, völlig losgelöste Part in "Suis La Luna".

„Fetish“ ist kurz, heftig, verspielt zum Quadrat, weiß Akzente zu setzen und gefällt mit chaotischem Gitarrenstil, welcher auch so manche Dillinger Escape Plan-esque Einflüsse offeriert. Dazu passt dann auch die wirklich stetig nach vorne drückende Produktion, über die Qualitäten der Musiker brauchen wir bei all den Fingerverrenkungen, welche auf „Fetish“ Platz gefunden haben, nicht ernsthaft diskutieren!



Bewertung: 3.5 / 5.0
Autor: Reini (20.05.2009)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE