OSI - Blood

Artikel-Bild
VÖ: 24.04.2009
Bandinfo: OSI
Genre: Progressive Rock
Label: Inside Out Music
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Während das letzte Jahr eher arm an herausragenden Veröffentlichungen war, kann 2009, nach dem Geniestreich „Amor Vincit Omnia“ von PURE REASON REVOLUTION, bereits mit dem nächsten Highlight aufwarten. Dieses nennt sich ganz simpel nur„Blood“, und ist das aktuelle Meisterwerk von OSI, dem gemeinsamen Projekt von Kevin Moore (Ex-DREAM THEATER, CHROMA KEY) und Jim Matheos (FATES WARNING). Die beiden überzeugen auch auf ihrem dritten Album mit einem anspruchsvollen Mix aus Rock und Elektronik, der in einer ganz eigenen Liga spielt, und keinerlei Vergleiche zu scheuen braucht.

„The Escape Artist“ eröffnet das Album für OSI Verhältnisse sehr energisch, und kann sogar mit einem kurzen Gitarrensolo aufwarten, dem allerdings der wohl belangloseste Refrain in der Bandgeschichte folgt. Eine ähnliche Härte wird nur noch von „False Start“ erreicht, wobei den beiden heftigeren Nummern zum Ausgleich stets sehr ruhige und verträumte Stücke folgen, die sich sehr nahe am Sound von CHROMA KEY bewegen. Bei aller Qualität bleibt die erste Albumhälfte jedoch bloß eine solide Aufwärmübung, verglichen zu dem, was OSI ab „Radiologue“ noch zu bieten haben. Denn mit zunehmender Spieldauer laufen Moore und Matheos immer mehr zur absoluten Höchstform auf, und untermauern erneut ihre Einzigartigkeit, sowie ihre Fähigkeit, packende und abwechslungsreiche Songs zu schreiben. Das sperrige Doppel „Be the Hero“ und „Microbust Alert“ bildet dabei den Höhepunkt an Experimentierfreudigkeit, ehe „Stockholm“ mit Mikael Akerfeld (OPETH) als Gastsänger, sowie der abschließende Titelsong für einen geruhsamen Ausklang sorgen.

Die großen Überraschungsmomente mögen auf „Blood“ zwar erstmals fehlen, aber dafür haben OSI ihren eigenen Sound weiter gefestigt und verfeinert. Es gibt nur wenige Bands die wirklich einzigartig und unverwechselbar sind, und OSI gehören definitiv zu jenen begnadeten Künstlern, denen dieses seltene Kunststück gelungen ist. Ihre Musik kopiert nicht, sie inspiriert, sie begeistert, und sie sollte für jeden Musikliebhaber etwas zu bieten haben.



Bewertung: 5.0 / 5.0
Autor: bender (19.05.2009)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: NIGHTWISH - HUMAN :||: NATURE
ANZEIGE