Do Not Dream - Schattenwelten

Artikel-Bild
VÖ: 27.06.2009
Bandinfo: DoNotDream
Genre: Dark Rock
Label: Eigenproduktion
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

DO NOT DREAM beweisen schon seit ihrer überaus gelungenen Debüt-Scheibe "Herbststurm" aus dem Jahre 2004, dass sie sich durchaus zu einem Aushängeschild der Dark Rock-Bewegung mausern könnten. Nachdem sie mit "Withered Rose" einen zwar gutklassigen, aber nicht wirklich zwingenden Nachfolger abgelegt haben, meldet sich der Achter(!) Ende Juni wieder zurück. Natürlich mit einer neuen Platte im Gepäck, die auf den klingenden Namen "Schattenwelten" hört. Zum ersten Mal hört man der Band an, dass sie sich auch in den härteren Metal-Gefilden pudelwohl fühlen. Textlich erzählt das Album erneut von mythischen Begebenheiten. Der Engel Raphael spielt die gleiche Rolle wie zum Beispiel der im Gothic-Genre fast schon obligatorische Phoenix. Mit diesen Klischees muss man sich gleich einmal abfinden, bevor man überhaupt mit dem Konsum dieses Materials beginnt.

"Schattenwelten" bietet nämlichen guten Dark Rock, den man durchaus auch als deutschen Gothic bezeichnen könnte. Vor allem das duale Gesangspaar rund um Tina Menke und Lars de Haan weiß dabei zu überzeugen. De Haans Stimme stellt sich als äußerst variabel heraus. Neben cleanen Gesangsparts übernimmt er außerdem die reine Erzählerfunktion sowie eine derbe Growl-Haltung ein. Ein Mann für alle Fälle quasi! Menke verlässt sich im Gegensatz auf ihre zauberhafte Stimme, die die Grundmelodien trägt und über den Songs thront. Die Produktion ist zweifelsfrei professionell geraten. Kein Wunder, ist diese doch in den berühmten Horus-Studios in Hannover vonstatten gegangen.

Das Songwriting ist abwechslungsreich und reicht von pathetischen Rockern ("Ikarus") bis hin zu getrageneren Titeln ("Kein Zurück"). Der Folk-Faktor kommt dabei aber auch nicht zu kurz und vor allem das Intro von "Pfad der Kreuzritter" erinnert stark an skandinavische Pagan-Kollegen. Natürlich nur so lange bis die Vokal-Front wieder einsteigt und mit ihren mitreißenden Melodien das ganze Material aus dem Durchschnitt reißen. DO NOT DREAM legen mit "Schattenwelten" einen absolut überzeugenden Silberling ab, den man sich als Gothic-Anhänger unbedingt anhören sollte. So oft bekommt man gutklassigen, deutschen Dark Rock dann auch wieder nicht geboten. DO NOT DREAM sind ohne Zweifel auf dem Vormarsch!



Bewertung: 3.5 / 5.0
Autor: mat (20.06.2009)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: One Desire
ANZEIGE