Maim - From the Womb to the Tomb

Artikel-Bild
VÖ: 00.00.2009
Bandinfo: MAIM
Genre: Death Metal
Label: Soulseller Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

So richtig herzerfrischend ist das, wenn in Zeiten Hochglanz polierter, steriler Produktionen eine Combo daherkommt und so richtig altbackenen, zumeist auch etwas neben der Spur liegenden Retrosound fabriziert. MAIM kommen aus Schweden, sollten wahrscheinlich mindestens zwanzig Jahre früher geboren sein und haben sich mit Haut und Haaren der Death/Thrash Kante von anno dazumal verschrieben.

Das Ganze mit staubig zu umschreiben wäre hier wohl der falsche Ansatz, ranzig trifft es auch nicht ganz, eine wohldosierte AUTOPSY Lastigkeit kann man dieser kultigen Mixtur aus death-metallener Rückbesinnung (nicht nur einmal schwebt der Name AUTOPSY über den zehn Songs dieses Albums) und einem thrashig angehauchten knarzigen Sänger (Tom Angelripper in seinen Anfangstagen lässt permanent grüßen) aber nicht absprechen. Dem Gebräu wurde auch ein leicht morbider Anstrich verpasst, was auch durch das Brutalo-Retro Cover noch zusätzlich unterstrichen wird, sodass nur mehr eines festzuhalten bleibt:

Neo-Metaller bitte Finger weg, doch Freunde und Anhänger von old schooliger und innovationsfeindlicher Metalklänge, denen ist ein Reinhören bei MAIM dringend zu empfehlen.



Bewertung: 3.0 / 5.0
Autor: Reini (11.07.2009)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Pulse
ANZEIGE