Sonora'68 - 1968

Artikel-Bild
VÖ: 10.04.2009
Bandinfo: Sonora'68
Genre: Rock
Label: Daybox Records
Hören & Kaufen: Ebay
Lineup  |  Trackliste

Die Italiener huldigen auf ihrem zweiten Album dem revolutionären Jahr 1968, mit dem sie sich zumindest ideologisch stark verbunden fühlen. Musikalisch geben sich SONORA 68 allerdings deutlich moderner, indem sie viele unterschiedliche Stile zusammenmischen, und das Ergebnis dann Combat-Pop nennen. Diese Eigenbezeichnung mag zwar kämpferisch klingen, führt aber ziemlich in die Irre, da sich die Band auf „1968“ eigentlich ziemlich leicht und locker präsentiert.

Vor allem die entspannten Reggae-Nummern „Erroreggae“, „Io Non Ho paura“ und „Mother Africa“ erzeugen eine sommerliche Stimmung, die sofort Lust auf Sonne, Sand und Strand macht. Da bilden die durchaus kritischen Texte einen deutlichen Kontrast, den aber ohnehin nur jene mitbekommen, die der italienischen Sprache mächtig sind. Nur selten probieren sich SONORA 68 an rockigeren Songs, was dann wie bei „Chimica Contro Chimica“ auch ein wenig unbeholfen wirkt. Und auch Balladen sind nicht unbedingt ihre Stärke, denn bei „Jericho“ und „Qui E Adesso“ wird es so schmalzig, dass man glauben könnte, eine Platte von Eros Ramazzotti eingelegt zu haben.

Als reine Reggae Band würden SONORA 68 sicher einige Anhänger finden, da ihnen diese Seite wirklich gut zu Gesicht steht. Aber in seiner Gesamtheit kann der etwas nichtssagende Stilmix namens Combat-Pop nicht überzeugen, da sich die unterschiedlichen Songs nicht wirklich gut zu einer Einheit zusammenfügen.



Bewertung: 3.0 / 5.0
Autor: bender (30.07.2009)

WERBUNG: Rock Shock Theater
ANZEIGE
WERBUNG: Rock Shock Theatre
ANZEIGE