Municipal Waste - Massive Aggressive

Artikel-Bild
VÖ: 28.08.2009
Bandinfo: MUNICIPAL WASTE
Genre: Thrash Metal
Label: Earache Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste  |  Credits

Die verrückten Amis, welche nach wie vor jegliche neumodischen Trends mit einem breiten Grinsen im Gesicht umschiffen, gehen mit „Massive Aggressive” in die zweite Earache Runde. Markant hat sich gleich mal die Verpackung geändert. Nichts ist mehr mit spaßigem Coverartwork wie noch zu „The Art of Partying“ Zeiten – anno 2009 setzen die Jungs aus Richmond/Virginia auf trashig-goreiges, irgendwie eine Mischung aus alten NAPALM DEATH Artworks und der „Earth A.D.“ von den MISFITS…

Musikalisch hat sich dagegen bei den Thrash-HC-Punk Crossover Mannen wenig geändert. Die Shouts sind ebenso dominierend vorhanden geblieben, wie die stil prägende Stimme von Fronter Tony Foresta. Mit sägenden Riffs, irgendwo im Dunstkreis zwischen DRI, den Cycos von SUICIDAL TENDENCIES, oder von mir aus auch NUCLEAR ASSAULT umherwildernd, geben MUNICIPAL WASTE zumeist Vollgas, verzichten auf unnötige Spielereien und schaffen es auch kaum die zwei Minuten Schallmauer nachhaltig zu übertreffen. Kurz, heftig, auch ein wenig an die S.O.D./M.O.D. Schiene erinnernd, prügeln sich MW durch ihre dreizehn Eruptionen, welche zwar old school as fuck daherkommen, durch die neuerlich in die Hände von Chris „Zeuss“ Harris gelegte Produktion aber auch den modernen Approach mit auf die Reise bekamen. In die Neuzeit transportierte alte Metal Crossover Schule die uns da entgegen birst.

Das hohe Niveau (jetzt nicht unbedingt kompositorisch, sondern vom „auf die Fresse Faktor“ aus beurteilt) vom Vorgängeralbum „The Art of Partying“ konnten MUNICIPAL WASTE locker halten, einziger Wehrmutstropfen; diesmal haben es die Amis nicht einmal mehr geschafft die 30 Minuten voll zu bekommen…



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: Reini (23.08.2009)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE