Trouble - Live in Los Angeles

Artikel-Bild
VÖ: 24.07.2009
Bandinfo: Trouble
Genre: Doom Metal
Label: SAOL
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Die Ära von Eric Wagner gehört jetzt endgültig der Vergangenheit an. Nach fast 30 Jahren Bandzugehörigkeit, wurde er vor kurzem mit „Unplugged“ offiziell verabschiedet, und nun präsentieren uns TROUBLE seinen Nachfolger Kory Clarke (WARRIOR SOUL, SPACE AGE PLAYBOYS, DIRTY RIG), der ebenfalls kein unbeschriebenes Blatt mehr ist.

Die Band war sich völlig im Klaren, dass man einen Ausnahmesänger wie Eric Wagner nicht so einfach ersetzen kann, und so haben sie sich für jemanden entschieden, dessen Stimme jegliche Vergleiche bereits im Vorfeld obsolet macht. Trotz dieser vernünftigen Lösung, wird der langjährige Fan erstmals ordentlich irritiert sein, da Clarkes extrem raue Stimme zunächst so überhaupt nicht zu den bekannten Songs passen will. Hat man sich aber einmal an die Umstellung gewöhnt, lassen sich bei Nummern wie „The Sleeper“ und „Mr.White“ ganz neue Facetten entdecken, die ebenfalls nicht ohne Reiz sind, auch wenn die ursprüngliche Atmosphäre der Stücke ein wenig verloren gegangen ist. „Live in Los Angeles“ konzentriert sich ohnehin eher auf die flotteren Songs von TROUBLE, da diese noch eine Spur besser zu Clarke passen dürften.

Der neue Sänger bringt auf alle Fälle seine ganz eigene Note in den Sound von TROUBLE ein, und begeht zu keiner Sekunde den Fehler, seinen Vorgänger imitieren zu wollen. Wie gut er allerdings wirklich mit der Band harmoniert, wird wohl erst das kommende Studioalbum „The Dark Riff“ zeigen können, das angeblich noch dieses Jahr erscheinen soll.



Ohne Bewertung
Autor: bender (12.08.2009)

WERBUNG: Rock Shock Theater
ANZEIGE
WERBUNG: SABATON - The Great War
ANZEIGE