Aeon Zen - A Mind's Portrait

Artikel-Bild
VÖ: 01.05.2009
Bandinfo: AEON ZEN
Genre: Progressive Metal
Label: Time Divide Records Ltd
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

AEON ZEN bestehen hauptsächlich aus Richie Hinks und Lloyd Gusto, beide sehr jung und beide aus Großbritannien. Die zwei schrieben das Material zu ihrem Debütalbum „A Mind's Portrait“ hauptsächlich im zarten Alter von 17 Jahren, was äußerst bemerkenswert ist.

Drei Jahre später waren sie soweit, einige namhafte Gastsänger, darunter Nils K. Rue (Pagan’s Mind), Elyes Bouchoucha (Myrath), Andi Kravljaca (Silent Call) und Andreas Novak (Mind’s Eye) zu engagieren und das Album in insgesamt 5 Ländern aufzunehmen. Damit ist Ihnen eine Wahnsinns-Scheibe gelungen. Das ist äußerst frischer Progmetal vom Feinsten. Sie kombinieren Härte, Weichheit und Melodie in gekonnter Weise. Das Album ist sehr abwechslungsreich und obwohl darauf vier verschiedene Sänger zu hören sind, wirkt es kompakt und kommt als Einheit daher.

Die Musiker beherrschen ihre Instrumente virtuos, kein Einziges kommt zu kurz, atmosphärische Keyboards und Effekte wechseln sich mit harten und rockigen Riffs ab, ergänzen sich harmonisch mit Drums und Bass zu einem Ganzen. Das Songwriting ist ausgefeilt und lässt so manche alt eingesessene Band erblassen. Kein einziges Lied ist als Lückenbüßer zu betrachten. Die Produktion ist sauber mit einem guten und klaren Sound.

Anspieltipps für mich sind die härteren Stücke "Existence" und "The Demise Of The Fifth Sun", das wirklich aus allen Rohren feuert, sowie das atmosphärische "Heavens Falling" und das Klavierstück "Goddess".

Das Album ist eine absolute Empfehlung für jeden, der progressiven Metal liebt.



Bewertung: 4.5 / 5.0
Autor: Chrissie (06.09.2009)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Benediction - Scriptures
ANZEIGE