Planar Evil - Mankind Way Of Life

Artikel-Bild
VÖ: 26.06.2009
Bandinfo: Planar Evil
Genre: Thrash Metal
Label: MDD
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste  |  Credits

Seit einigen Jahren wächst und gedeiht in Italien ja der Metal. Während die meisten jungen Bands sich eher in metalcorigen Gefilden bewegen, ist man am Mittelmeer aber eher selten – und mit eher durchwachsenem Erfolg, man denke etwa an THUNDERSTORM – um Old School-Metal bemüht. Das dürfte sich mit dem Debutalbum von PLANAR EVIL auch kaum ändern.

Im Grunde reicht ein Wort aus, um „Mankind Way Of Life“, so der Name der Scheibe, umfassend und in allen Facetten zu beschreiben: unterdurchschnittlich. Was bei Bandname, Plattenname und Cover-Artwork ja noch eher nebensächlich ist, wird bei der Musik des Quartetts zum entscheidenden Kriterium. Und ja, auch musikalisch sind PLANAR EVIL unterdurchschnittlich, was dann noch durch den unterdurchschnittlichen (okay, meinetwegen auch durchschnittlichen) Sound abgerundet wird. Die Burschen können zwar ihre Instrumente spielen, sind allerdings alles andere als Virtuosen. Ihrem Old School-Anspruch werden PLANAR EVIL zwar gerecht, bleiben aber so ziemlich in jeder Hinsicht weit hinter ihren Vorbildern, die mit FORBIDDEN, EXODUS, TESTAMENT, ANTHRAX und XENTRIX angegeben werden, zurück. Das Gros der Songs versinkt in Belanglosigkeit – und das, obwohl die Hälfte der Platte aus Nummern besteht, die die Band schon auf der bereits 2002 veröffentlichten MCD „Land Of Doom“ verbraten hatte.

Auch die abgebrühtesten Old School-Thrash-Fans können es sich also leisten, PLANAR EVIL zumindest im Jahr 2009 ausfallen zu lassen – es wird schlicht und einfach zu wenig geboten, um den Hörer bei der Stange zu halten. „Mankind Way Of Life“ ist keine Platte, bei der man weghört – aber wirklich hin hört man genausowenig.



Bewertung: 2.0 / 5.0
Autor: Pr0m3th3us (28.10.2009)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Enslaved - Utgard
ANZEIGE