BARREN EARTH - Our Twilight

Artikel-Bild
VÖ: 09.11.2009
Bandinfo: BARREN EARTH
Genre: Death Metal
Label: Peaceville Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Die vier Song EP „Our Twilight“ der neuen finnischen Supergroup BARREN EARTH ist als Appetizer eines für Anfang 2010 geplanten Full Length gedacht und sollte alle Düsterheimer finnischer Dark Metal Kost mit Death Metal Einschlag entzücken können. Allein das Line Up dieser Band sollte man sich auf der Zunge zergehen lassen: SWALLOW THE SUN Sänger Mikko Kotamäki, KREATOR und WALTARI Gitarrist Sami Yli-Sirniö, MOONSORROW Session Member Janne Perttilä an der zweiten Axt, ex-AMORPHIS und aktueller MANNHAI Bassist Olli-Pekka Laine, dazu noch MOONSORROW Drummer Marko Tarvonen und VENHO Tastenmann Kasper Mårtenson, fertig ist die Supergroup. Und das Sextett wird seinen Vorschusslorbeeren durchaus gerecht, wenn gleich es schwierig ist nach vier Songs auf ein komplettes Album Rückschlüsse zu ziehen.

In einem Satz kurz und bündig könnte man diese Mixtur ja als progressiven Death Metal mit finnischen Folk Einflüssen charakterisieren, holt man etwas weiter aus, ist die Umschreibung gar nicht mehr so einfach. Das liegt zum einen an der ungemein variablen Stimme von Mikko Kotamäki, der neben bösem Growling auch die Zartbesaiteten zu Umgarnen versucht. Und zum anderen an der Tatsache, dass doch zwei Bands ungemein dominant im Sound von BARREN EARTH auftauchen – SENTENCED und AMORPHIS haben hier definitiv Spuren hinterlassen, wenn gleich die sechs Finnen die ganze Sache doch weit experimenteller angehen und auch vor 70ies Prog Rock Einschüben nicht zurückschrecken. Klares Highlight ist „Jewel“ (der lediglich als Bonus Track auf dem kommenden Album aufscheinen soll), welcher nicht nur seinem Namen vollends gerecht wird, sondern obendrein mit herrlich elegischen Pianosounds zu begeistern weiß, die in dieser dunklen Stimmung so was wie einen verzweifelten Hoffnungsschrei darstellen. Darüber garnieren BARREN EARTH noch etliche Siebziger lastige Synthie Sounds und fertig ist der Weltklasse Song! Die beiden letzten Songs („The Flame of Serenity“ und „Floodred“) entstammen einer Aufnahmesession aus dem Jahr 2008 und wurden von Dan Swanö in den Unisound Studios einer Soundkosmetik unterzogen, beide zeigen die eher epische Seite von BARREN EARTH, passen aber schön homogen in das Gesamtbild der Songs neueren Datums.

„Our Twilight“ macht definitiv Lust auf mehr, mehr in Form eines bereits fix fertig eingespielten Debütalbums, bis das aber erscheinen wird ist noch etwas Geduld gefragt, die lässt sich aber mit den vier vorliegenden Songs einigermaßen unter Kontrolle halten.



Ohne Bewertung
Autor: Reini (02.11.2009)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Benediction - Scriptures
ANZEIGE