Atrocity - Let War Rage

Artikel-Bild
VÖ: 00.00.2009
Bandinfo: Atrocity
Genre: Death Metal
Label: Mad Lion Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Irgendwie läuft das Ganze immer auf das Gleiche hinaus. Es geht um Krieg, Gewalt und Zorn. Bewaffnete Gasmaskenträger schmücken das braungebrannte Cover. Und nach der ersten Sekunde schlägt einem schon ein Orkan an Hass und derben Shouts entgegen. Für die amerikanische Ausgabe von ATROCITY (nicht die deutschen Herren rund um Axel Krull!) scheint das die musikalische Zielsetzung geworden zu sein. Seit über fünfundzwanzig Jahren düsen die vier Amerikaner bereits durch aller Herren Länder, musikalisch hat sich seit den Anfangstagen aber leider nicht wirklich viel getan.

Zähe Drums, rapide Riffs und ein Shouter, der sich nach den Studioaufnahmen wohl einer Operation unterziehen musste (anders kann ich mir das nicht vorstellen!), sind die Markenzeichen von ATROCITY und auf "Let War Rage" wird dieser Kurs konsequent fortgesetzt. Hier wird nicht lange um den heißen Brei geredet, sondern Songs wie "The Rotting (Cold In Veins)" eiskalt auf Platte gepresst. Auch Themen wie Genozid, menschliche Bomben, Todesfabriken und andere gleichgesinnte Thematiken finden auf der Scheibe Platz und werden in einen fast schon zwingenden "musikalischen" Rahmen gepresst!

Neu ist das Ganze nicht und wirklich gut ist es auch nicht geworden. ATROCITY legen nämlich mit "Let The War Rage" ein von vorne bis hinten austauschbares Album ab, das man sich in dieser Form von zigtausenden Amateurmusikern auf MySpace anhören kann! Auch wenn ATROCITY zu den ersten Vertretern dieser Hardcore-Welle zählen und damit einen geringen Legendenbonus einfahren, kann und will ich ein solches Machwerk nach dieser langjährigen Erfahrung nicht einfach so hinnehmen.

"Let War Rage" ist so wie immer und das bedeutet in diesem Falle einmal nichts Gutes!



Bewertung: 1.5 / 5.0
Autor: mat (12.01.2009)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: One Desire
ANZEIGE