Jeff Scott Soto - One Night in Madrid [Doppel-CD]

Artikel-Bild
VÖ: 04.12.2009
Bandinfo: Jeff Scott Soto
Genre: AOR
Label: Frontiers Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Mit „One Night in Madrid“ haben wir vom ewigen Geheimtipp JEFF SCOTT SOTO ein Doppelalbum geliefert bekommen, in dem er zeigt, dass er nicht nur einer jener Sänger ist, die jedes Genre singen können…nein er IST überall zu Hause. Den meisten ist er bekannt durch Bands wie Journey, Talisman oder neuerdings W.E.T. Darüber hinaus hat er mit Namen wie Axel Rudi Pell und Yngwie Malmsteen gearbeitet, generell kennt man ihn mehr über die Hardrockschiene.

Hier präsentiert er gekonnt Rock und AOR wie z. B. „Eyes Of Love“ und „Broken Man“, Songs aus seinen Solowerken, aber genauso von Talisman, Journey oder gelungene Coverversionen wie z. B. Frozen von Madonna. Funkrock, diese funky Note ist vielleicht nicht jedermanns Geschmack, aber nach meiner Meinung steht sie ihm gut zu Gesicht und in Songs wie „21st Century“ stellt er das unter Beweis. Es ist eine klasse Kombination aus beidem, die einfach mitreißt. Man kann seine Liebe zu Soul, Funk und Rock förmlich spüren.

Das Intro hätte er sich sparen können, dass wirkt etwas überflüssig. Ein toller Kracher und zum Mitsingen einladend ist das Funky-Medley am Ende der zweiten Scheibe in dem man Stücke von Queen bis zu den BeeGees hören kann.

In dem Album kommt die ganze Live-Atmosphäre rüber, das Schöne ist, dass hier auch die kleinen stimmlichen Patzer nicht weg retouchiert wurden, sie gehören einfach dazu!

Sehr empfehlenswert für 90 Minuten vergnüglichen Hörgenuss!!!



Bewertung: 4.5 / 5.0
Autor: Chrissie (20.01.2010)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Benediction - Scriptures
ANZEIGE