Treat - Coup de Grace

Artikel-Bild
VÖ: 19.03.2010
Bandinfo: TREAT
Genre: Melodic Rock
Label: Frontiers Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Die beiden Alben "Dreamhunter“ und "Pleasure Principle" sind für mich Over the Top und gehören zu den besten Melodic Hardrock Alben die je veröffentlicht wurden. Die beiden CDs sind der Inbegriff für eine perfekte melodische Scheibe und werden auch die nächsten Jahre in den Playlists aller pflichtbewussten Metaller aufscheinen.

Jetzt über 20 Jahre später melden sich die Herren aus Schweden zurück und präsentieren sich auf "Coup the Grace“ in einer Form als wären sie nie weggewesen. Schon der Opener "The war is Over“ zeigt den Melodicjüngern wo der Bartel den Most holt. Ein erstklassiger Rocker mit einem Refrain der einem lange Zeit nicht mehr loslässt. Und über dem Ganzen thront die sensationelle Stimme von Robert Ernlund, der einen Mats Leven, der 1992 sein Ersatz war, vergessen lässt.

So nach dem Motto "da pfeifen die Komantschen“ blasen uns TREAT gleich vom Anfang an den Marsch. Im Gegensatz zu den älteren Alben haben die Skandinavier ein wenig an Härte zugelegt, ohne aber die typischen TREAT Trademarks zu vernachlässigen. Und das Feuerwerk geht erst so richtig los - mit "Paper Tiger“. Und wer dann nicht spätestens nach "Roar" feuchte Augen (Nein ihr Ferkel, nicht dass was ihr denkt!!) hat, bekommt sie dann spätestens beim famosen Abgeh-Rocker "Skies of Mongolia".

TREAT haben nichts von ihrer Faszination eingebüßt und wissen genau was sie ihren Fans schuldig sind. Aber ganz ehrlich, was soll in Anbetracht einer solch hohen Anzahl an erstklassigen Musikern schon schief gehen. Die Band ist ein Garant für astreinen, schnörkellosen Melodic Hardrock der exquisiten Sorte. Die Welt kann so ungerecht sein, aber diese CD könnte der gesamten Melodischen Hardrockszene wieder einen Kick verleihen und zu einem Aufschwung verhelfen. Hoffen wir es.

Perfekt und atemberaubend und eine der besten Melodic Rock Bands in brillanter Hochform.



Bewertung: 5.0 / 5.0
Autor: manfred (08.03.2010)

WERBUNG: Deez Nuts – You Got Me Fucked Up
ANZEIGE
WERBUNG: Escape
ANZEIGE