Taake - Bjoergvin (Re-Release)

Artikel-Bild
VÖ: 00.00.2009
Bandinfo: TAAKE
Genre: Black Metal
Label: Peaceville Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

„Bjoergvin“ ist die Fortsetzung einer Geschichte, die mit „Nattestid…“ ihre Anfang nahm. Der wesentlichste Unterschied zwischen „Bjoergvin“ und seinem Vorgänger besteht wohl darin, dass TAAKE-Mastermind Hoest diesmal das Album mit einer kompletten Band eingespielt hat; abermals in den Grieghallen Studios, die jedem, der die Entwicklung von z.B. IMMORTAL, MAYHEM oder GORGOROTH verfolgt hat, ein Begriff sind. Abermals rufen TAAKE Erinnerungen an die Ära DARKTHRONE bzw. die Blütezeit ihrer Landsmänner SATYRICON („Nemesis Divina“) wach, abermals werden wir daran erinnert, das TAAKE zu den ganz Großen der aktuellen Black Metal-Szene zählen.

Wie schon beim Vorgänger, ist das Album definitiv als Gesamtwerk zu betrachten, die Songs „Over Bjoergvin Graater Himmerik“ („Der Himmel weint über Bjoergvin“) sind von I bis VII durchnummeriert. Viel hat sich nicht verändert, „Bjoergvin“ wirkt eher wie eine Fortsetzung als ein gänzlich neues Album, und tatsächlich finden sich einige von „Nattestid…“ bekannte Melodien, die weiterentwickelt und mit neuen Ansätzen versponnen wurden, auch auf „Bjoergvin“. Der wesentlichste Unterschied besteht wohl darin, dass auf „Bjoergvin“ ein etwas klarerer Sound herrscht, und die Gitarre oft als tatsächliches Lead-Instrument hervortritt, das Hoest‘s Geschrei stellenweise sogar ohne Schlagzeug begleitet. Auch einige Keyboard-Arrangements und Chor-Einlagen weisen auf eine dezente Weiterentwicklung hin.

Im Großen und Ganzen wirkt TAAKE’s zweite Scheibe etwas aggressiver, dafür auch weniger melancholisch als der Erstling. Die Atmosphäre erschien zumindest mir auf dem Debut etwas dichter, doch es besteht kein Zweifel daran, dass TAAKE mit „Bjoergvin“ abermals ein großes Black Metal-Album abgeliefert haben, welches die schwarzmetallische Konkurrenz mit Leichtigkeit auf ihre Plätze verweisen dürfte.



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: youthanazia (06.03.2010)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Temple Balls
ANZEIGE