Simple Existenz - Das Leben vor dem Tod

Artikel-Bild
VÖ: 12.03.2010
Bandinfo: Simple Existenz
Genre: Metal
Label: Van Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Wenn Musiker, die früher im Gefüge einer gut funktionierenden Band sich musikalisch auf eigene Beine stellen, bleibt allzu oft ein sehr gespaltener Eindruck zurück. Vielleicht liegt es an der Erwartungshaltung, vielleicht auch an der musikalischen Qualitätslosigkeit so mancher Alleingänge. Im Fall von SIMPLE EXISTENZ versteckt sich hinter dem klingenden Pseudonym niemand Geringerer als Zorn, der früher u.a. bei NAGELFAR tätig war.

Mit "Das Leben vor dem Tod" legt der gute Mann nun also sein Solo-Debüt ab, das es bei mehrfachem Durchhören ganz schön in sich hat. Von reinem Black Metal-Geplänkel ist hier überhaupt keine Rede, die SIMPLE EXISTENZ spielt sich nämlich durch einen gelungenen Genre-Mix, der sich von Gothic Rock, über Dark Metal-Elemente bis hin zu gediegenem und irgendwie auch erwartetem Black Metal hinzieht. Die acht Songs auf "Das Leben vor dem Tod" gestalten sich zu Beginn zwar etwas schwer zugänglich, entfalten aber nach jedem Durchgang immer mehr ihre emotionale Tiefe. Vor allem der Rausschmeißer "Schaben" darf dabei herausgehoben werden, da sich der Ex-NAGELFAR-Fronter Jander noch einmal die Ehre am Mikro gibt und den Song in vokaler Hinsicht perfekt veredelt.

Natürlich ist nicht jeder Titel auf dem Album rundum gelungen ("Mein Licht"), trotz allem darf man von der Leistung von SIMPLE EXISTENZ aber durchaus überrascht sein. "Das Leben vor dem Tod" ist nämlich ein klangvolles, sattes und abwechslungsreiches Metal-Erlebnis, das musikalisch sowie textlich zu überzeugen weiß. Es muss aber klar sein, dass alles in allem schon noch mehr drinnen gewesen wäre, für einen ersten alleinigen Output kann man Zorn zu dieser Scheibe aber allenfalls nur gratulieren...



Bewertung: 3.5 / 5.0
Autor: mat (22.03.2010)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Pulse
ANZEIGE