Poisonblack - Of Rust And Bones

Artikel-Bild
VÖ: 19.03.2010
Bandinfo: Poisonblack
Genre: Dark Metal
Label: Century Media Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Nachdem „A Dead Heavy Day“ nicht wirklich überzeugen konnte, hätte man sich von ihrem aktuellen Album eigentlich wieder eine Steigerung erhoffen dürfen, doch leider können die Finnen auch diesmal wieder nicht so ganz an ihre früheren Leistungen anknüpfen. Zwar ist „Of Rust And Bone“ etwas vielschichtiger und mutiger als sein Vorgänger ausgefallen, aber nicht jede neue Idee kann am Ende auch wirklich überzeugen.

Dabei haben POISONBLACK angeblich sogar einige Nummern völlig nackt aufgenommen, um die einzelnen Songs so besser spüren zu können. Eine durchaus interessante Arbeitsweise, deren Ergebnis sich jedoch nicht zur Gänze auf den Hörer übertragen will. Flotte Stampfer wie „Leech“ oder „Buried Alive“ gehen dank ihres hymnischen Charakters sicher schnell ins Ohr, aber ausgerechnet bei den getragenen Langnummern bleiben sie dann meisten recht blass. „Invisible“ und „Down the Drain“ versuchen sich zwar an der Epik von PINK FLOYD, doch die erreichen sie bei aller Nacktheit nicht einmal ansatzweise.

Interessante Ansätze findet man auf „Of Rust And Bone“ einige, und es ist POINSONBLACK hoch anzurechnen, dass sie sich um Weiterentwicklung bemühen, aber am souveränsten sind sie halt immer noch dann, wenn sie einfach nur munter aufs Gaspedal steigen und losrocken.



Bewertung: 3.5 / 5.0
Autor: bender (23.03.2010)

WERBUNG: Uzziel
ANZEIGE
WERBUNG: SABATON - The Great War
ANZEIGE