Obscura - Retribution [Re-Release]

Artikel-Bild
VÖ: 26.02.2010
Bandinfo: OBSCURA
Genre: Death Metal
Label: Relapse Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Im Original erschien “Retribution” im August 2006 über Vots Records, nach dem doch sensationellen Erfolgen, welche die (runderneuerte) Band mit „Cosmogenesis“ haben sich Relapse Records auch die Rechte für eine Wiederveröffentlichung der ersten Gehversuche von OBSCURA gesichert!

Im Ansatz konnte man auf „Retribution“ schon erahnen in welche Richtung sich die Band um Stefan Kummerer entwickeln könnte. Damals noch im komplett differenten Line-Up (im Vergleich zu „Cosmogenesis“) eingeprügelt, waren es auch Gastbeiträge von so illustren Figuren wie V. Santura (DARK FORTRESS), der ATROCITY/LEAVE’S EYES Gitarrenfraktion Matthias Röderer und Thorsten Bauer, sowie PROFANITY Basser Martl Bauer, die dieses Album interessant machen. Die Musik war bzw. ist es natürlich auch, OBSCURA schafften es chon 2006 zu zeigen, dass man traditionelle Death Metal Sounds mit aberwitziger technischer Erhabenheit paaren kann ohne indifferent oder gar chaotisch zu klingen.

Das Re Release wurde von Relapse Records mit zwei weiteren Coversongs aufgewertet, sodass der geneigte DM Lunatic nicht nur in den Genuss einer großartigen DEATH Interpretation („Lack Of Comprehension”) kommt, sondern sich auch noch an SUFFOCATION (“Synthetically Revived”) und MORBID ANGEL (“God Of Emptiness”) ergötzen kann. Zudem wurde auch das Coverartwork komplett überarbeitet und hat mit dem rötlich in den Augen stechenden Original überhaupt nichts mehr gemein. Gute Wiederveröffentlichung die die ersten Gehversuche einer mittlerweile international anerkannten Band zeigt!



Ohne Bewertung
Autor: Reini (01.04.2010)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Area53 2022
ANZEIGE