Killswitch Engage - As Daylight Dies

Artikel-Bild
VÖ: 17.11.2006
Bandinfo: Killswitch Engage
Genre: Metalcore
Label: Roadrunner Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste  |  Credits

An sich kann man ja Kei Es Ihh dafür verantworlich machen, dass wir uns heute mehr oder weniger mit einem Subgenre namens Metalcore herumschlagen müssen. Waren es doch Dutkiewicz & Co., die mit ihrem selbstbetiteltem Debüt den Göteburg Sound mit der brachialen Kraft des Hardcore erstmals mischten. Schöne verkehrte journalistische Welt könnte man auch beim ach so Hochumjubelten Bandmeisterwerk The End Of Heartache anfügen, war es doch in meinen Ohren ein durchaus gutes, aber beiliebe nicht so sensationelles Teil, wie uns Großteils der Journallie weismachen wollte.

Bin gepsannt, ob As Daylight Dies wieder bei mir so konträre Auffassungsunterschiede zu Tage fördern wird, bin ich doch einigermaßen begeistert vom neuen Killswitch’schen Werke und mir gar nicht so sicher, ob das auch viele andere Vertreter der schreibenden Zunft ähnlich sehen werden. Die Band macht es einem nämlich nicht gerade leicht, die auf dem Vorgänger deutlich spürbaren, leicht zu konsumierenden Meldodien wurden diesmal gegen Vertracktheit, einen Riffwechsel nach dem Anderen und schon einer gewissen Progressivität ausgetauscht, und gerade das macht den neuen Rundling zwar eine Spur schwerer zu erobern, fördert aber nach etlichen Durchgängen ein weitaus homogeneres und auch langlebigeres Album zu Tage. Natürlich lässt sich Sänger Howard Jones nicht lumpen und baut seine bekannten Clean Vocals zu Hauff ein, nur diesmal wird man auf Albumdistanz eher spärlich mit richtigen catchy Hooks verwöhnt, denn die Band setzt eher auf durchdachte Komplexität. Unbroken zum Beispiel, Jones verwöhnt uns mit Hardcore Sprechgesang, aber selbst nach dem fünften Umlauf entdeckt man immer noch diverse Kleinigkeiten, die bei den vorhergehenden Umrundungen eher noch auf der Strecke geblieben sind.

Ein wichtiger, ein großer und auch ein mutiger (kommerziell betrachtet) Schritt den die Band da vollzogen hat, die Die-Hard Fans fressen ihnen sowieso aus der Hand, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass KSE mit diesem bärenstarken Teil auch eine neue Hörerschicht erreichen werden können.



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: Reini (18.11.2006)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: ROCK SHOCK THEATRE 2020
ANZEIGE