Seventh Rize - Full Moon

Artikel-Bild
VÖ: 14.07.2009
Bandinfo: Seventh Rize
Genre: Hard Rock
Label: Perris Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Ursprünglich bereits 1991 in Texas gegründet, meldeten sich SEVENTH RIZE nach einigen Querelen erst 2006 wieder im internationalen Rockzirkus zurück, und versuchen seither an alte (oder überhaupt bislang noch ausgebliebene?) Erfolge anzuknüpfen.

Nun liegt jedenfalls das aktuelle Scheibchen mit dem klangvollen Titel "Full Moon" vor, und bereits mit dem albumeröffnenden Titeltrack machen SEVENTH RIZE gleich klar, in welche Stilrichtung(en) es gehen soll. Ein Riff, das ein bisschen an VAN HALEN erinnert hier, ein Prechorus, der auch auf einem GUNS'N'ROSES-Scheibchen auftauchen könnte, und natürlich durchwegs straighter Hard Rock prägen hier das Gesamtbild, das leider auf weiten Strecken etwas blutleer und ideenarm erscheint; und da hilft auch eine nur leicht bekleidete Dame mit (vermutlich abwaschbarem) SEVENTH-RIZE-Tattoo im Dekolleté, die uns so freundlich auf der Website der Band begrüßt, leider nur wenig.

Schlecht sind SEVENTH RIZE dabei natürlich nicht; Sänger Stacey Humphries passt mit seinem dunklen, rotzigen und whiskeytriefenden Organ hervorragend zum dreckigen Rock der Truppe, die Riffings wissen zu gefallen und grooven nett vor sich hin - leider bleibt's aber eben bei "nett"; und welcher echte Rocker will schon "nett" sein? Dies vielleicht gerade mal bei den Balladen (die natürlich auch hier nicht fehlen dürfen, etwa in Form von "One Last Time"), doch auch diese wirken etwas uninspiriert bei SEVENTH RIZE

Leider tut auch die etwas drucklose Produktion das ihrige dazu, dem Vollmoond noch ein bisschen das Licht zu nehmen, und so bleibt unterm Strich nur ein sehr durchschnittliches Rock-Album, das, in Ermangelungen wirklich zwingender Momente, wohl eher nur in der "ferner liefen"-Kategorie der Releases des vergangenen Jahrzehnts aufscheinen wird - trotz relativ prominenter Gast-Songwriterbeteiligung von Bruce Turgon (FOREIGNER). Absolut unersättliche Genrefans, die mal wieder ein bisschen Hintergrunduntermalung zur wochenendlichen Biervernichtung brauchen, können aber definitiv mal ein Sixpack SEVENTH RIZE anreißen.



Bewertung: 2.0 / 5.0
Autor: Dragonslayer (15.04.2010)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: LAMB OF GOD - Lamb Of God
ANZEIGE