The Girl & The Robot - The Beauty of Decay

Artikel-Bild
VÖ: 26.03.2010
Bandinfo: The Girl & The Robot
Genre: Electro
Label: Trisol
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Das Mädchen nennt sich “Plastique”, und ist auch bereits bei WELLE: ERDBALL in Erscheinung getreten, während der für die elektronischen Klänge zuständige Roboter auf den Namen “Deadbeat” hört, was zusammen sinnigerweise das Duo THE GIRL & THE ROBOT ergibt. Auf ihrem Debüt „The Beauty of Decay“ spielen sie eine durchaus gefällige Electro-Pop Variante, die so auch direkt aus den 80ern stammen könnte.

Das gesamte Album ist ziemlich minimalistisch ausgefallen, da man sich stets nur auf das Wesentliche konzentriert. Es gibt keine besonderen Soundspielereien oder spektakulären Firlefanz, weshalb die 12 Songs auf den ersten Blick etwas unspektakulär erscheinen mögen. Dafür entwickeln sie mit der Zeit einen betörend nostalgischen Charme, der aufgrund der angenehmen Stimme von Plastique ein wenig an HOOVERPHONIC ohne Trip-Hop Klänge erinnert. Hier findet man garantiert keine beschwingten Tanzbodenkracher, sondern vor allem entspannte Nummern für die besinnlichen Momente im Leben. Herausragende Hits wird man auf „The Beauty of Decay“ demnach vergeblich suchen, aber dafür kann das Album mehr in seiner Gesamtheit überzeugen.

THE GIRL & THE ROBOT dürften getrost als eine ruhigere Version von CLIENT, LADYTRON oder GOLDFRAPP durchgehen, zu denen sie sicher eine interessante Alternative darstellen. Wer rein elektronischen Klängen nicht gänzlich abgeneigt ist, der kann diesem Duo ruhig einmal eine Chance geben, wenngleich eine gewisse Vorliebe für die 80er Jahre schon vorhanden sein sollte.



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: bender (04.06.2010)

WERBUNG: Uzziel
ANZEIGE
WERBUNG: Escape
ANZEIGE