NHORIZON - Skydancers

Artikel-Bild
VÖ: 17.11.2009
Bandinfo: NHORIZON
Genre: Progressive Power Metal
Label: My Kingdom Music
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Au weh! Es passier äußerst selten, dass man ein Review mit diesen zwei Worten beginnen muss. Im Fall der italienischen Power Metaller NHORIZON bleibt einem aber einfach nichts anderes übrig. Ist der Bandname schon mehr als fragwürdig, darf man über den Album-Output namens „Skydancers“ eigentlich nicht allzu viele Worte verlieren…

Mit einem absolut schäbigen Cover ausgestattet, ist „Skydancers“ ein vierzigminütiger Griff ins sprichwörtlich musikalische Klo geworden. Angefangen bei den klebrigen, durch den Computer überproduzierten Keyboards, über den dumpfen Grundsound, bis hin zu den unterirdischen Lyrics, die in italienischem Englisch dargeboten werden, bei dem Fabio Lione von RHAPSODY OF FIRE durchaus als englischer ‚Native Speaker’ bezeichnet werden kann. Ohne Booklet ist ein Verstehen der Texte überhaupt nicht möglich, Fronter Fabrizio Muratori spricht nämlich mehr Betonungen falsch aus als eigentlich vorhanden wären. Auch musikalisch zeigen sich NHORIZON nicht gerade von ihrer Schokoladenseite. Die vielen uninspirierten Instrumentals sind einfach nur unnötig, einzig der Rausschmeißer „Ancient Way“ zeigt in Ansätzen, dass da vielleicht doch etwas Potential vorhanden wäre. Die restlichen, sehr spärlich gesäten akzeptablen Momente werden entweder durch die durchwegs plastisch wirkende Instrumentierung oder das ohrenzerfetzende Englisch des Sängers zunichte gemacht. „Skydancers“ kann von vorne bis hinten nicht überzeugen und bietet italienischen Power Metal, den man in dieser Form schon tausende Male besser und weniger nervtötend gehört hat!

Es tut mir wirklich schrecklich leid, aber zu NHORIZON und „Skydancers“ fällt mir leider nicht mehr ein als: Setzen, Fünf!



Bewertung: 1.0 / 5.0
Autor: mat (26.06.2010)

WERBUNG: One Desire
ANZEIGE
WERBUNG: One Desire
ANZEIGE