Vendetta - Heretic Nation

Artikel-Bild
VÖ: 06.11.2009
Bandinfo: VENDETTA
Genre: Metal
Label: Lion Music
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Kurz und knapp einfach nur VENDETTA (nicht zu verwechseln aber mit der gleichnamigen deutschen Thrash-Kapelle!) nennt sich die Truppe aus England, die mit "Heretic Nation" einen durchaus amtlichen klassischen Heavy Metal-Kracher abliefert. Im Gegensatz zu den Namensvettern aus Germanien besinnt man sich bei den UK-VENDETTAS nämlich eher auf ganz traditionelle Spielweisen im Stile von Bands wie ANGEL WITCH, JUDAS PRIEST, und - no na - IRON MAIDEN.

Das beginnt bei zahlreichen galoppierenden Main-Riffs, zieht sich über die gelungene, schöne zweistimmige Leads und einen sehr charismatischen und prägnanten Sänger in Edward Box (der mich stellenweise mehr als nur ein bisschen an "unseren" Tom Tieber von ECLIPTICA erinnert!) bis hin zu sehr "wahren" Texten. Das einzige Manko, das leider bereits bei den ersten beiden Songs zu Tage tritt, ist leider die nur bedingt vorhandene Fertigkeit von VENDETTA, eingängige Hooks zu schreiben: Denn wo der Rest-Song immer durchaus als gefällig und gelungen bezeichnet werden kann, da fallen die Refrains, die gerade in diesem Genre ja irgendwo das Herzstück eines jeden Songs sein sollten, immer deutlich zu Belanglosigkeiten ab. Schade eigentlich, denn VENDETTA legen mit "Heretic Nation" ansonsten ein relativ tadelloses Album vor, bei dem es sich für alle Fans und Freunde des klassischen NWoBHM definitiv lohnt, mal reinzuhören.

Auch spielerisch ist natürlich alles im grünen Bereich, aber für das nächste Mal würde ich mir doch etwas stimmigere und zwingendere Hooks wünschen - denn es wird dann irgendwann langweilig, wenn sowohl beim Opener "Delusion", beim folgenden "Age Of Annihilation" und dann gleich noch mal bei "My Revelation" der Refrain immer nur daraus besteht, ein Wort (natürlich dann "delusion", "annihilation" respektive "annihilation" in dem jeweiligen Song) wiederholt zu rezitieren; hier wäre doch etwas Abwechslung dringend angebracht.

Aber glücklicherweise trübt auch dieser kleine Punkteabzug das Hörvergnügen bei VENDETTA nur leicht, und so kann "Heretic Nation" doch allen an ihr Herz aus Stahl gelegt werden, die mal wieder was ganz Klassisches zum Mähnenschütteln suchen. Herausragend ist sicher was anderes; gefällige Mittelklasse liefern die Herren aber allemal ab.



Bewertung: 3.0 / 5.0
Autor: Dragonslayer (31.07.2010)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: LAMB OF GOD - Lamb Of God
ANZEIGE