A Torn Mind - Barriers

Artikel-Bild
VÖ: 01.03.2010
Bandinfo: A Torn Mind
Genre: Progressive Rock
Label: Eigenproduktion
Hören & Kaufen: Ebay
Lineup  |  Trackliste

Man sollte sich niemals vom ersten optischen Eindruck beeinflussen lassen, dieser kann einem, wie auch im Falle von A TORN MIND, leicht in die Irre führen. Denn obwohl die Jungs aus Schottland wie eine Schülerband aussehen die man am liebsten gleich in die Emo Ecke stellen möchte, spielen sie beinahe schon zu biederen Prog-Rock, der nicht gerade vor jugendlicher Energie strotzt.

„Barriers“ orientiert sich nämlich nicht am Sound moderner Innovatoren wie PURE REASON REVOLUTION oder OCEANSIZE, sondern geht stattdessen mehr in die Richtung von NEAL MORSE und Konsorten. Nur leider fehlt ihnen hierfür die nötige Erfahrung, und so klingt diese EP oft etwas holprig und konstruiert, was vor allem beim über 10 Minuten langen Schlusssong „Vita“ augenscheinlich wird, da die vielen unterschiedlichen Teile hier so rein gar nicht zusammenpassen wollen. Am ehesten kann noch „Impurity“ überzeugen, wenngleich diese Nummer vom extrem nervigen Saxophon teilweise völlig zerstört wird. Warum man ausgerechnet dieses Instrument bei jeder noch so unpassenden Gelegenheit einsetzen muss bleibt ein Rätsel, denn einen Gefallen hat sich die Band damit auf keinen Fall getan.

A TORN MIND sind sicher keine schlechten Musiker, aber es fehlt ihnen einfach noch die songschreiberische Klasse, um ihr Potential auch in vernünftige Songs umwandeln zu können. Die hier vorliegenden fünf Stücke bleiben somit allesamt reines Stückwerk, oft können nur einzelne Teile einer Nummer wirklich überzeugen, und am Ende hält sich das Verlangen diese überlange EP nochmals einlegen zu wollen doch stark in Grenzen.



Bewertung: 2.5 / 5.0
Autor: bender (28.08.2010)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Escape
ANZEIGE