Pathfinder - Beyond the Space, Beyond the Time

Artikel-Bild
VÖ: 18.03.2011
Bandinfo: Pathfinder
Genre: Symphonic Metal
Label: Soulfood Music
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Wie lange habe ich auf ein solches Album gewartet. Als ich zum ersten mal den Geniestreich von RHAPSODY„Legendary Tales“ hörte, war ich mir sicher, dass diese Art von Musik einmal mein Leben beherrschen wird. Die Symbiose aus Klassik, Metal und Bombast war zu dieser Zeit einzigartig und es gab keine Band die in den letzten Jahren an diesen Geniestreich annähernd heran kam. Aber jetzt kommt wieder eine sehr talentierte Truppe aus Polen die an diese Glanzdaten anknüpfen könnte.

Schon das Intro „Deep into the Darkness Peering “ versetzt einem mit seinem Filmsoundtrack ähnlichen Flair in den Fangornwald oder ins Auenland und man kann förmlich den Atem der Orks riechen. Gleich richtig heavy und schnell geht es dann los mit „The Wisper of Ancient Rocks“. Hier werden auf perfekte Weise virtuose Gitarrenleads, bombastische Arrangements mit melodischem Gesang und Mega eingängigen Refrains verschmolzen.

Die Stärken der Polen liegen zweifelsfrei im orchestral angehauchten speedigen Melodic Metal und das alles wurde mit einer bombastischen Soundtrackartigen Schlagseite versehen. Vergleiche mit RHAPSODY, NIGHTWISH, FAIRYLAND aber auch KAMELOT tun sich da natürlich immer wieder auf. Einige hochkarätige Gäste wie Roberto Tiranti (LABYRINTH), Bob Katsionis (FIREWIND), oder Matias Kupiainen (STRATOVARIUS) sind auf dieser CD vertreten und die sind auch ein Garant dafür, dass diese Scheibe so sensationell ausgefallen ist

„Beyond the Space, Beyond the Time“ ist ein fulminates Metalepos geworden, das dieser hochbegabten Truppe nun hoffentlich ein wenig Anerkennung bescheren wird.

Fazit. Es ist wirklich egal welche der oben genannten Bands ihr nun favorisiert. Ich bin mir sehr sicher, dass Euch PATHFINDER gefallen werden. Anspieltipps sind auf dieser komplexen Scheibe kaum hervorzuheben, aber als Referenzwerk würde ich den sehr KAMELOT lastigen Track „All the Mornings of the World“ oder den Titeltrack hervorheben.

PATHFINDER, das steht ab sofort für vielseitigen, bombastischen,theatralischen, eingängigen Symphonic Metal auf höchsten Niveau . Somit können die metallischen Festspiele beginnen und jeder anspruchsvolle Musikliebhaber sollte sich diese exquisiten musikalischen Kreationen nicht entgehen lassen. Es lohnt sich wirklich.

Noch kurz zur Info: Auf der Japan Scheibe ist mit "Forever Young" von ALPHAVILLE noch ein Bonustrack vertreten.
Ordern kann man die Exclusive Digipack Edition von "Beyond the Space, Beyond the Time" über den Webshop der Band



Bewertung: 4.5 / 5.0
Autor: manfred (07.03.2011)

WERBUNG: Deez Nuts – You Got Me Fucked Up
ANZEIGE
WERBUNG: Escape
ANZEIGE