Oceansize - Self Preserved While the Bodies Float Up

Artikel-Bild
VÖ: 03.09.2010
Bandinfo: Oceansize
Genre: Alternative Rock
Label: Superball Music
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Drei Alben haben OCEANSIZE bislang veröffentlicht, und jedes von ihnen darf getrost als ein kleines Meisterwerk bezeichnet werden. Sie alle haben auch nach Jahren noch nichts von ihrem Reiz verloren, denn jede Scheibe konnte mit einem völlig individuellen und eigenständigen Charakter überzeugen. Nun schlägt die Band auf „Self Preserved While the Bodies Float Up“ erneut eine etwas andere Richtung ein, und trotz aller vorhandenen Qualitäten, vermag diese Platte auf Anhieb nicht ganz so zu begeistern wie es ihre Vorgänger taten.

Die Songs sind diesmal im direkten Vergleich mit den überlangen Stücken auf „Frames“ größtenteils etwas kürzer ausgefallen, nur „Oscar Acceptance Speech“ und „Silent/Transparent“ sind da noch etwas epischer geraten, weshalb sie dem Vorgänger auch am nächsten kommen. Die dröhnenden Riffs der Eröffnungsnummer „Part Cardiac“ lassen einem zunächst sogar glauben, OCEANSIZE wandeln von nun an auf den Spuren von BLACK SABBATH, doch bereits die folgenden „SuperImposer“ und „Built Us a Rocket Then…“ sind wieder typische OCEANSIZE Stücke, bei denen vor allem der einzigartig harmonische Gesang inmitten hektisch dissonanter Gitarren hervorsticht. Die restlichen Stücke des Albums bleiben dann jedoch überraschenderweise fast durchgehend sehr ruhig und verträumt, unerwartete Wendungen oder plötzliche Gewaltausbrüche kommen nur mehr ganz selten zum Einsatz. Allein das durchgehend nervöse „It`s My Tail and I`ll Chase It If I Want To“ kann das geschlossene System der zweiten Plattenhälfte durchdringen, auch wenn die Nummer dadurch beinahe schon deplaziert und störend wirkt.

So ganz kann „Self Preserved While the Bodies Float Up“ die Klasse der ersten drei Platten also nicht erreichen, was vor allem an der ruhigen zweiten Hälfte liegt, der einfach die wirklich großen Songs abgehen. Dennoch kann man nicht wirklich von einer Enttäuschung sprechen, denn OCEANSIZE musizieren nach wie vor auf einem unglaublich hohen Niveau und sind dabei immer wieder für Überraschungen gut. Dank ihres unverkennbaren Stils gehören sie neben PURE REASON REVOLUTION und AMPLIFIER zur Elite der neuen britischen Prog-Bewegung, und da deren neue Alben demnächst ebenfalls veröffentlicht werden, kann man sich jetzt schon auf einen musikalisch äußerst spannenden Herbst freuen.



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: bender (27.09.2010)

WERBUNG: RAMMSTEIN live in Klagenfurt
ANZEIGE
WERBUNG: Escape
ANZEIGE