Gotthard - Heaven - Best Of Ballads Part II

Artikel-Bild
VÖ: 03.12.2010
Bandinfo: GOTTHARD
Genre: Hard Rock
Label: Nuclear Blast Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Dieser Tage über GOTTHARD ein paar Zeilen zu schreiben, fällt einem eingefleischten Hard Rock-Fan alles andere als leicht. Nachdem der begnadete und sympathische Fronter der Schweizer Rocker, Steve Lee, an den Folgen eines schweren Verkehrsunfalls ums Leben gekommen ist und der Welt und seinen Angehörigen damit einer der besten und variabelsten Rock-Shouter und ein unvergleichlicher Freund genommen wurde, veröffentlicht die Band nun via Nuclear Blast eine Art musikalischen Nachruf in Form von "Heaven - Best Of Ballads Part II".

Nachdem mit "One Life One Soul" bereits 2002 der erste Teil der Balladen-Compilation erschien und die bis dato veröffentlichten Rock-Balladen zusammengefügt hat, reüssiert nun "Heaven" die acht darauf folgenden Jahre. Um den tragischen Umständen Tribut zu zollen, haben sich die Schweizer nun also entschieden, bereits zum zweiten Mal ein balladeskes Best Of-Programm auf Scheibe zu bannen. Mit schmucklosem, schwarzem Cover (ähnlich AC/DCs "Back In Black") und 17 Titeln ausgestattet, ist "Heaven" ein gelungener Überblick über die ruhigen Werke von GOTTHARD der letzten Jahre. Obwohl die beiden Titel "Need To Believe" und "Unconditional Faith" vom letzten Output "Need To Believe" alles andere als Balladen sind, merkt man erst beim Durchhören der gesamten Platte, wie einzigartig, eingängig und gleichzeitig rockig GOTTHARD eigentlich sind. Egal, ob das schon etwas verbrauchte "Heaven", das dramatische "The Call", das bewährte "One Life One Soul" oder das poppig-countryeske "What Am I" - GOTTHARD, respektive der unglaubliche Steve Lee rocken und wissen einfach zu gefallen!

"Heaven - Best Of Ballads Part II" ist ein unglaublich variabler, eingängiger und im Prinzip tieftrauriger Output einer Band, dessen Zukunft in den weit entfernten, musikalischen Sternen steht. Auch wenn es an dieser Stelle sehr pathetisch wirkt, aber eines ist sicher: Steve Lee ist im "Heaven" angekommen. Bei seinen Fans, seinen Freunden und mit seiner Musik...



Ohne Bewertung
Autor: mat (19.11.2010)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Pulse
ANZEIGE