The Brimstone Days - We Are The Brimstone Days

Artikel-Bild
VÖ: 02.10.2010
Bandinfo: The Brimstone Days
Genre: Rock
Label: Eigenproduktion
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Die Übersetzungplattform dict.cc spuckt beim Eingeben von 'brimstone' die deutschen Äquivalente 'Schwefel' bzw. 'zänkischer Drachen' aus. Das nur zur Vorab-Information zur schwedischen Pop/Rock-Gruppe THE BRIMSTONE DAYS, deren namentliche Bedeutung jedem nun selbst überlassen bleibt. Mit "We Are The Brimstone Days", einem herrlich einfachen Albumtitel, liefern die drei schwedischen Jungs nun also ein erstes Lebenszeichen ihrerselbst ab.

Die knapp 35-minütige Platte, die sich nicht aufgrund überlanger Spielzeit auszeichnen kann, spielt sich durch ein variables, nettes Programm an sommerlichen Rock-Melodien und einer großen Portion an Eingängigkeit. Während das Intro alles andere als einen Sinn macht, sind Songs wie "We Are The Brimstone Days", "Cookie Jar" oder "Electric Blue" aber durchwegs hittaugliche Stücke, die sich teils durch schnellere, teils durch softere Gitarrenpassagen auszeichnen können. Mastermind Hakan Lanz, der gleichzeitig den Gesang und die Gitarre übernimmt, spielt dabei natürlich eine wesentliche Rolle, denn die Songs stehen und fallen mit seiner Leistung.

Gleich kurz wie diese Rezension, ist dann im Endeffekt auch der Gesamtgenuss dieser überraschend freudigen, zu noch größerer Verblüffung aus Schweden stammenden Scheibe. THE BRIMSTONE DAYS haben ein durchwegs nettes, klingendes, wenn auch an keiner Stelle herausragendes Soft Rock-Album eingespielt, das neben dem noch simpleren JACK JOHNSON im Plattenregal stehen könnte. Egal, denn "We Are The Brimstone Days" kann trotz allem noch viel mehr als so manches Album, das ebenfalls das Rock-Prädikat sein eigen nennt, und das auf eine charmante und sympathische Art und Weise.

Und es verwirrt mich immer noch, dass solche Klänge wirklich aus Schweden stammen. Bis dato dachte ich, dass HAMMERFALL in der Stockholmer Umgebung zu den eingängigsten Kollegen zählen, aber man lernt anscheinend immer wieder etwas dazu. Gut so!



Bewertung: 3.0 / 5.0
Autor: mat (23.11.2010)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Benediction - Scriptures
ANZEIGE