Goja Moon Rockah - Libido Cowboys

Artikel-Bild
VÖ: 24.09.2010
Bandinfo: Goja Moon Rockah
Genre: Electro Rock
Label: Echozone
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Bandname, Plattentitel sowie die Covergestaltung zeugen nicht gerade von besonders gutem Geschmack, und so hat sich die Vorfreude auf den Inhalt dieser Scheibe doch recht stark in Grenzen gehalten. Originellerweise ist Sex das bestimmende Thema auf dem dritten Album des Quartetts mit den „lustigen“ Namen und dem schlechten Humor (Herr Ja, Herr Schreck, Herr Buh, Herr Moll), aber besonders prickelnd ist die Scheibe dann wenig überraschend nicht ausgefallen.

Der Titelsong versprüht am Anfang gleich Westernatmosphäre und Country-Flair, was zunächst sogar noch eine äußerst dümmliche Comedy-Platte vermuten lässt. Ganz so schlimm wird es dann aber doch nicht, da die restlichen Nummern zum Glück eine ganz andere musikalische Richtung einschlagen. Ab „Erotik unter Eis“ setzen GOJA MOON ROCKAH hauptsächlich auf elektronische Sounds die irgendwo zwischen seichtem Synth-Pop und NDW angesiedelt sind, was mitunter sogar zu annehmbaren Songs wie „Tropische Liebe“ oder „Glatt“ führt.

Die wirklich schwachen Texte, und ihre Unart immer wieder ganz grausige Lieder einstreuen zu müssen („Moped Punker“, „Geraldine“), ersticken jede zwischenzeitlich aufkommende Sympathie jedoch bereits im Keim. Eine Band wie GOJA MOON ROCKAH kann man nur dann wirklich mögen, wenn man auf diesen ganz eigenen deutschen Humor steht, und sich deshalb auch schieflacht, weil der Herr Moll „Süntezeiser“ spielt und Herr Schreck am liebsten „schwules Bier“ trinkt.



Bewertung: 2.5 / 5.0
Autor: bender (28.11.2010)

WERBUNG: Uzziel
ANZEIGE
WERBUNG: Escape
ANZEIGE