Prosperity Denied - Go For Progress

Artikel-Bild
VÖ: 29.10.2010
Bandinfo: Prosperity Denied
Genre: Death Metal
Label: Refused Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Aus Österreich kommen PROSPERITY DENIED, die mit “Go For Progress” ihr bereits zweites Studio-Album an den Start legen. Dabei lässt sich das Trio nicht auf ein bestimmtes Genre festlegen, sondern knüppelt einfach mal drauflos und schaut was dabei herauskommt. Thrash- und Death-Metal, einiges an Grind-Core und ein Schuss Punkrock dazu – so vielfältige Einflüsse hört man auf dieser CD heraus. Vorstellen könnte man sich darunter vielleicht eine Mischung aus ROTTEN SOUND, PUNGENT STENCH und IMPALED NAZARENE. Dabei nehmen sich die Jungs nicht zu ernst und streuen auch mal einen einminütigen deutschsprachigen Song („Ich wird zum Kinski“) ein, oder lassen das Album mit dem sphärischen „The Space Jockey“ ausklingen, der zwar wenig mit Metal zu tun hat, aber als Kontrapunkt zum vorhergehenden Geknüppel durchaus Charme hat.

Die seit 2006 bestehende Band predigen FUNdamentalismus und kämpfen mit allen Mitteln gegen die Kommerzialisierung des Underground; der erste Teil gelingt ihnen mit dieser CD, der zweite Teil bleibt mal unkommentiert.

Der Opener „Cumshot of reality“ gibt gleich die Richtung vor: nach einem kurzen Sample wird losgebrettert, was das Zeug hält. Trotz ab und zu vorkommender kurzzeitiger Verlangsamung wird dieses Tempo bis zum Schluss (naja, fast bis zum Schluss – siehe „The Space Jockey“) durchgehalten. Songs wie „Wasabi Overdose“ (mit tollem Mitgröl-Refrain), „731 Guinea Pigs“ oder der Titel-Track sind ähnliche Kracher. Bei „Tanks and Flowers“ wird es kurzzeitig fast melodisch, bevor das punkige „She Came from the Sewer“ oder das oben erwähnte „Ich wird zum Kinski“ kräftig krachen.

Mit „Go For Progress“ ist PROSPERITY DENIED ein Album gelungen, das durch die Vielzahl an musikalischen Einflüssen mit einem kräftigen Schuss Humor sehr abwechslungsreich geworden ist und für jede Heavy-Metal-Party geeignet ist.



Bewertung: 3.0 / 5.0
Autor: Luka (23.12.2010)

WERBUNG: Uzziel
ANZEIGE
WERBUNG: KREATOR - London Apocalypticon
ANZEIGE