Magnum - The Visitation

Artikel-Bild
VÖ: 14.01.2011
Bandinfo: MAGNUM
Genre: Melodic Hardrock
Label: SPV / Steamhammer
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste  |  Trivia

Wie schon bei der „Into The Valley Of The Moon King“ vor guten 18 Monaten ist auch auf dem mittlerweile 15. offiziellen MAGNUM Release (rechnet man die beiden HARD RAIN Scheiben dazu, sind’s sogar stolze 17!) der Einstieg etwas hatschert geraten. „Black Skies“ zündet kaum, kommt auch nicht wirklich aus den Gängen und überlässt so den „Doors to Nowhere“ ganz galant den Vortritt wenn es um den von der Band gewohnten, hochqualitativen Melodic Hardrock geht. Auffallend gleich, dass Tony Clarkin’s Gitarren diesmal weit mehr braten dürfen, als das in der Vergangenheit der Fall war. Der glatzköpfige Songwriter und Producer hat nicht nur bei den Kompositionen das Augenmerk auf mehr Gitarren gelegt, nein auch bei der Produktion wurde der Druck doch deutlich erhöht. Dass MAGNUM jetzt nicht zu den härtesten Kapellen des Erdballes mutieren werden liegt auf der Hand, aber das doch leicht sperrige Songmaterial von „The Visitation“ erfährt durch die spürbare Gitarrendominanz doch eine wohltuende Aufwertung.

Jetzt mag der MAGNUM Freund und Kenner ein wenig zusammengezuckt sein, aber keine Angst, dass „sperrig“ bezog sich eher auf die Tatsache, dass „The Visitation“ ohne Zweifel eine weit größere Bandbreite und mehr an Atmosphären und Stimmungen auffährt, als dies in der Vergangenheit bei MAGNUM der Fall war. Allein der hoch progressive Titeltrack mit seinem verträumten Part oder das gegen die fortschreitende Umweltzerstörung gerichtete „Mother Nature's Final Dance“, oder das famose, etwas subtil-progressive „Freedom Day“ untermauern diese Tatsache. Daneben parken aber immer noch so richtige Hooklineungetiere wie „Wild Angels“, „Spin Like A Wheel“ oder „Midnight Kings“.

MAGNUM stehen auch bald vierzig (!!!) Jahre nach Bandgründung nach wie vor für kraftvolle, tiefgründige, zum Teil bombastische und höchst leidenschaftliche Rockmusik, mehr kann man eigentlich gar nicht verlangen.



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: Reini (13.01.2011)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: PRIMAL FEAR - Metal Commando
ANZEIGE