Odyssey - Reinventing The Past

Artikel-Bild
VÖ: 19.11.2010
Bandinfo: Odyssey
Genre: Progressive Metal
Label: Vic Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

In einer ruhigen Minute konnte sich der rastlose Dan Swanö mal wieder an eines seiner unzähligen Projekte erinnern, und im Zuge dessen hat er auch gleich eine 11 Jahre alte EP ausgegraben, die von ihm einst unter dem Namen ODYSSEY eingespielt wurde. Diese drei Songs werden nun also erneut veröffentlicht, auch wenn sie jetzt eigentlich nur mehr als Bonusmaterial dienen damit „Reinventing the Past“ auf die Länge eines kompletten Albums gestreckt werden kann.

Denn das Herz dieser Platte sind sieben Coverversionen von Songs die Swanö in seiner Jugend inspiriert haben, wobei die Auswahl neben den obligatorischen Rockstandards auch so manche Überraschung zu bieten hat. Die hier auftauchenden Klassiker sind jedoch wirklich bereits zur genüge nachgespielt worden, so ist der URIAH HEEP Gassenhauer „Gypsy“ mittlerweile eigentlich kaum noch zu ertragen, und die alten Nummern von RAINBOW und UFO hätte es auch nicht zwingend gebraucht. Da ist die Interpretation des 80er Hits „In the Heat of the Night“ schon um einiges unterhaltsamer, während man von DEPECHE MODE lieber die Finger hätte lassen sollen, denn „Shake the Disease“ haben HOOVERPHONIC bereits um einiges stimmiger hinbekommen. Von den folgenden drei Eigenkompositionen kann eigentlich nur „Amon-Ra“ wirklich überzeugen, da der gefällige Prog-Metal der restlichen Stücke ansonsten doch recht altbacken klingt.

Für fanatische Swanö Anhänger mag „Reinventing the Past“ durchaus von Interesse sein, aber neutral betrachtet macht diese Veröffentlichung keinen besonders gelungenen Eindruck. Die Idee irgendeine alte EP mit diversen Coverversionen aufzufetten mag noch irgendwie originell sein, aber wenn die beiden unterschiedlichen Teile so überhaupt nicht zusammenpassen wollen, dann bleibt am Ende eben nur ein unausgegorenes Sammelsurium diversester Songs über.



Ohne Bewertung
Autor: bender (15.01.2011)

WERBUNG: Uzziel
ANZEIGE
WERBUNG: KREATOR - London Apocalypticon
ANZEIGE